Motorsportwettbewerbe ziehen weltweit große Menschenmengen und Fans an. Für viele ist der Rennsport jedoch genauso viel Unterhaltung wie Sport. Manche Rennmanöver begeistern das Publikum noch mehr als der Sieg bei der Zielflagge.

Eines dieser Manöver ist das Driften, eine fantastische Demonstration von Geschwindigkeit und Kontrolle. Rennteams erkennen die Beliebtheit des Driftens und führen zu Kooperationen mit Streaming-Plattformen.

Das Stake F1-Team ist eines davon und hat mit ihm zusammengearbeitet kick.com Streaming, um gewagte Drift-Action zu übertragen. Der Nervenkitzel, den F1-Stars beim Driften zuzuschauen, erhebt das Motorsport-Fernsehen zu einem neuen Unterhaltungsbereich. Durch das Online-Streaming von Drift-Heldentaten können das Rennteam und die Plattform durch Spektakel, die über das traditionelle Grand-Prix-Rennen hinausgehen, einem breiteren Publikum Spaß bereiten.

Motorsport als Unterhaltung

Die Popularität des Motorsports hat sich zu einer internationalen Sensation entwickelt. Live-Übertragungen sind gefragt und viele sind bereit, die Distanz auf sich zu nehmen, um das Geschehen persönlich zu verfolgen. Es gibt viele Gründe, warum Motorsportveranstaltungen für viele spannend sind.

Spannende Atmosphäre

Wir können die Spannung des Motorsports mit keiner anderen Veranstaltung vergleichen. Es hat eine unverwechselbare Atmosphäre, nach der viele suchen. Ob Rennen oder Rallye, die Strecke bietet eine intensive und dennoch lebendige Szene, die in den Live-Streams oder vor Ort sichtbar ist.

Auch Motorsport sorgt für einen Adrenalinstoß beim Publikum. In Rennszenen geht es immer um leistungsstarke Autos, die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen, und das ist spannend. Das Publikum wird auch dabei zusehen, wie die Fahrer verzweifelt versuchen, sich einen Vorsprung zu verschaffen.

Wenn wir über schnell fahrende Autos sprechen, sind immer Gefahren damit verbunden. Es besteht ein großes Risiko, dass die Fahrzeuge miteinander kollidieren.

Dennoch warten die meisten nicht auf die Unfälle. Es erhöht jedoch den Nervenkitzel des gesamten Seherlebnisses.

Motorsportstars

Wie in anderen Sportarten haben sich einige Fahrer zu Weltklassestars entwickelt. Selbst Nicht-Fans hätten von Lewis Hamilton und Michael Schumacher gehört.

Die Gesichter dieser Stars in den Medien, bei Luxusmarken und anderen Medien zu sehen, ist eine weitere Möglichkeit, Nicht-Fans für den Motorsport zu gewinnen. Wenn sie sich zu den Stars hingezogen fühlen, versuchen sie, mehr über sie zu erfahren, schauen sich Formel 1 an und verfolgen sogar Formula Drift, um die Action zu erleben.

Medienberichterstattung und Popkultur

Da viele nun mehr Zeit auf ihren Mobilgeräten verbringen, hat die Branche die Zugänglichkeit verbessert, damit Fans das Geschehen genießen können. Bei einigen E-Motorsportarten können Fans virtuelle Veranstaltungen ihrer Lieblingsfahrer genießen.

Auch soziale Medien haben maßgeblich dazu beigetragen, Motorsport zur Unterhaltung zu machen. Es ermöglicht Fans zu bekommen Updates über die Rangliste ihrer Lieblingsmannschaft und Persönlichkeiten.

Warum Driften?

Driften als Technik gibt es seit den 1950er Jahren. Es wurde in Japan von Kunimitsu Takahashi ins Leben gerufen, der 1 in der Formel 1977 antrat. Damals waren Autos nicht zum Driften gedacht.

Allerdings fing Takahashi an, seine Autos durch die Kurven zu schieben, anstatt zu bremsen, und er kontrollierte das Übersteuern, um schnell zu fahren. Aufgrund seines ausgeprägten Fahrstils gewann er mehrere Titel.

Keiichi Tsuchiya war jedoch eher dafür bekannt, zwischen vielen Drift-Legenden zu driften, was ihm den Spitznamen „Drift King“ einbrachte. Er verfolgte das Geschehen in der japanischen Tourenwagen-Meisterschaft und wollte damit sein Publikum begeistern. Er lud 1987 ein Video hoch, in dem er sich mit seinem Toyota Corolla Levin auf öffentlichen Straßen driften ließ, was in ganz Japan einen Hype auslöste.

Tsuchiya zeigte dem Publikum, wie driftende Autos kontrolliert werden können, und die Aufnahmen sehen fantastisch aus. Er galt als der Beste, wenn es darum ging, das Heck des Wagens nach außen zu schwingen und die Kurven bei hoher Geschwindigkeit durchzufahren.

Es dauerte eine Weile, bis der Hype auch außerhalb Japans anklang. 1996 ereignete sich die erste Drift-Szene auf dem Willow Springs Raceway in Kalifornien. Dann, die erste Saison der Drift-Weltmeisterschaft, die Red Bull Drift-Weltmeisterschaft, fand 2008 statt.

Die Geburt des Formeldrifts

Obwohl der Beginn der Driftszenen in den USA nicht so intensiv ist wie in Japan, war die Geburt der Formel Drift der perfekte Anfang. Ryan Sage und Jim Liaw kündigten die Veröffentlichung von Formula Drift auf der SEMA Show 2003 an.

Mit der aufkeimenden Popularität des Driftens in Amerika entwickelte sich Formula Drift schnell zur beliebtesten US-Driftserie. Von Saison zu Saison gab es viele Änderungen, von zusätzlichen Runden bis hin zu neuen Arenen. Formula Drift sorgt dafür, dass die Fans immer wieder zurückkommen, um noch mehr Action zu erleben.

Im Jahr 2023 feierte Formula Drift sein 20-jähriges Jubiläum. Sie geben den begeisterten Fans weiterhin mehr und beginnen die 21. Formel-Drift-Saison mit einer neuen Jurorin, Reese Marin.

Driftende Wertung

Das Punktedriften unterscheidet sich grundlegend von anderen Fertigkeiten. Das Anschauen von Runden- und Etappenzeiten ist für das Publikum einfacher, um sich einen Überblick über die Rangliste zu verschaffen. Einige Zuschauer wissen jedoch möglicherweise nicht, wie eine treibende Aktion zu bewerten ist.

Drei Juroren, oder vier, wenn wir Formula Drift als Beispiel nehmen, bewerten normalerweise Drifts, um die Qualifikations- und Endwertung zu ermitteln. Die zur Bewertung von Abweichungen verwendeten Kriterien sind hauptsächlich die folgenden vier:

  • Driftwinkel: Um einen Höhepunkt zu erreichen, ist ein gutes Gespür erforderlich. Zu niedrige Winkel erhalten möglicherweise keine Punkte. Wenn der Winkel zu groß ist, wird das Auto langsamer.
  • Line: Die Wertungsrichter informieren die Fahrer in der Regel vor Beginn einer Veranstaltung über eine Ideallinie. Es gibt bestimmte Punkte auf der Strecke, die der Fahrer entweder von hinten oder von vorne anfahren muss.
  • Geschwindigkeit und Flüssigkeit: Je flüssiger und schneller der Fahrer seinen Drift durchführt, desto höher sind die Punktevergabe der Juroren.
  • Stil: Stil ist in der Regel das wichtigste Kriterium bei der Beurteilung eines Drifts. Die Juroren werden prüfen, wie präzise die Drifteinleitung ist, ob es Korrekturen gibt, wie Vollgas verwendet wird usw.

Für Zwillingsschlachten gibt es neben den vier oben genannten noch ein weiteres Kriterium. Da sich zwei Autos gleichzeitig auf derselben Strecke befinden würden, würden die Richter die Wertung beider Fahrzeuge berücksichtigen. Während die beiden Autos zwei Runden fahren, bewerten die Juroren die vier oben genannten Hauptkriterien, einschließlich des Abstands zwischen den beiden Autos.

Das führende Auto muss möglichst viele Punkte erzielen können. Währenddessen sollte das Verfolgerauto nah am vorausfahrenden Fahrzeug bleiben, ohne es zu berühren.

Stake F1-Team-Kooperationen

Stake F1-Team-Kooperationen

Stake.com Casino-Zusammenarbeit

Sauber firmiert für die Formel-1-Saison 2024 in Stake F1 Team Kick Sauber um. Es war ein strategischer Wechsel hin zum iGaming des Motorsports. Das Team entschied sich für Stake.com aufgrund seiner Expertise, um mehr mögliche Kooperationen zu eröffnen und das Engagement der Fans zu steigern.

Die Qualität und Präsenz, die die Stake-Community in das Team einbringt, ermöglichen es dem Stake F1-Team, das Fanerlebnis zu verbessern. Die Zusammenarbeit definiert die Art und Weise, wie Fans mit dem Team interagieren, durch hochwertige Technologie und die benutzerfreundliche Oberfläche von Stake neu.

Neben Saubers Partnerschaft mit StakeDurch die Zusammenarbeit des Teams mit Kick.com wird das Team einem größeren Publikum zugänglicher. Als Streaming-Plattform verspricht Kick mehr Engagement und Innovation.

Die Plattform kann immersive Erlebnisse bieten, um das Publikum zu fesseln. Es löscht traditionelle Grenzen, um das Stake F1 Team den Fans weltweit zu zeigen.

Wie die Zusammenarbeit des Stake F1-Teams mit Kick.com Streaming die Motorsport-Unterhaltung steigert

Live-Streaming-Plattformen verfügen über ein großes Publikum. Auf diesen Plattformen finden verschiedene Kreative und Veranstaltungen statt, etwa Musikfestivals und politische Kundgebungen. Live-Streaming-Plattformen wie Kick.com ermöglichen es dem Publikum, diese Ereignisse in Echtzeit zu verfolgen. Fans müssen nicht mehr reisen und sich in der Nähe der Strecke aufhalten, um zuzusehen.

Solange jemand über eine gute Internetverbindung verfügt, kann er jede gewünschte Live-Streaming-Veranstaltung genießen. Mit Kick an seiner Seite könnte das Stake F1 Team Folgendes erreichen:

  • Größere Reichweite durch mehrere Plattformen neben Live-Streaming Kicks YouTube, Twitter und Instagram.
  • Übertragen Sie Ihre Veranstaltungen kostengünstig, ohne in teure Streaming-Ausrüstung investieren zu müssen.
  • Erhalten Sie Echtzeit-Engagement von Fans, die den Livestream verfolgen, und bauen Sie durch direkte Interaktion eine starke Verbindung auf.
  • Steigern Sie ihren Umsatz durch Anzeigen, Abonnements und Sponsoring.
  • Erhalten Sie Daten über die Analysefunktion der Plattform, um das Engagement der Zuschauer zu verfolgen und ihre zukünftigen Veranstaltungen zu verbessern.

Obwohl Kick relativ neu ist, erfreute es sich aufgrund seines großzügigen Einnahmensystems schnell großer Beliebtheit. Es bietet mehrere Tools und Ressourcen, die Streamern dabei helfen, ihre Inhalte unabhängig von ihrem Erfahrungsniveau bereitzustellen. Da Streaming nun Möglichkeiten für Streamer eröffnet, bietet Kick auch verschiedene Abonnementoptionen an, um sicherzustellen, dass diese erschwinglich sind.

Kick bietet nicht nur seine Dienste an, um Streamern aller Niveaus die Arbeit zu erleichtern, sondern veranstaltet auch Events und Turniere, die Communities einbeziehen. Die Streaming-Plattform verbindet das Publikum, um mit seinem Lieblingsstreamer zu interagieren.

Kick hat auch einen YouTube-Kanal, der kurze und vollständige Videos der Stake F1-Drift-Skills teilt, wie das Video von Valtteri Bottas und Zhou Guanyu oben. Sie setzen mehrere Kameras ein, um den Spaß am Lernprozess der beiden Berufskraftfahrer gebührend darzustellen. Kick lässt das Publikum an allem teilhaben, was passiert.

Der Kalender von Valtteri Botta erhielt große Aufmerksamkeit, als der Fahrer ein einzigartiges „Merch“ auf den Markt brachte. Der Kalender ist gefüllt mit Bildern seines nackten Hinterns für einen guten Zweck. Seine Bemühungen, Geld für die Erforschung von Prostatakrebs zu sammeln, waren eine Tatsache, die die Fans gerne erfuhren, da es sich um eine Seite von ihm handelte, die sie auf der Rennstrecke sehen würden.

Als Valtteri Bottas‘ Frau, Emilia Pikkarainen, ihn 2019 verließ, versammelten sich auch Fans, um weitere Informationen zu erhalten. Es ist faszinierend, diese Ausschnitte aus dem Leben eines Fahrers anzusehen, und kurze, unterhaltsame Clips auf YouTube ermöglichen es den Fans, näher heranzukommen.

Das Video zeigt eine klare Sicht von oben und zeigt, wie präzise beide Fahrer die geschwungenen Linien nachzeichnen. Anschließend sorgen nähere Aufnahmen dafür, dass niemand den Rauch und die Bewegung des Autos übersieht.

Sie können auch den Gesprächen der Fahrer zuhören, da sich im Auto Kameras befinden. Der Unfall von Zhou Guanyu auf dem Jeddah Corniche Circuit ist allen noch in Erinnerung. Es kann also ein Nervenkitzel sein, zu sehen, wie sich seine Action auf dem Bildschirm mühelos dahintreiben lässt.

Mit diesem unterhaltsamen Inhalt und der großen Reichweite von Kick auf mehreren Plattformen könnte das Stake F1-Team seinen Fans ermöglichen, mehr Dinge aus nächster Nähe und persönlich zu sehen.

Mehr über Kick.com und die Kick.com-App

Nachdem mehrere große Streamer wie xQc und Trainwreck zu Kick wechselten, fragten sich viele, wem kick.com gehört. Diese Frage wird später mit Stake und der Stake.com-App in Verbindung gebracht, da Kick Streaming Pty Ltd. zwar als Plattform registriert ist, aber eine starke Verbindung zu Easygo Entertainment Pty Ltd hat.

Ein Drittel von Easygo gehört Ashwood Holdings, das Ed Craven gehört, dem auch Stake gehört. Viele kamen zu dem Schluss, dass der Eigentümer von Kick.com mit dem Eigentümer von Stake identisch ist, was bedeutet, dass beide technisch gesehen unter der Leitung derselben Person stehen.

Mehrere Streamer-Zuschauer, die sich nicht sicher sind Stake.com Die US-Legitimität begann zu hinterfragen, ob Kick sicher ist und nichts mit der Krypto-Glücksspielseite zu tun hat. Allerdings liegt das Nettovermögen von Stake.com im Jahr 1 bei einer Milliarde US-Dollar, und Craven ist nur ein Investor, der keinen direkten Einfluss auf Kick und den Kick.com-App-Betrieb hat.

Warum Driftvideos beliebt sind

Auto-Drift-Action

Driftvideos sind voller Action, sogar mehr als ein Rennbeitrag. Die Bewegung eines Fahrers, der mühelos durch eine Kurve gleitet, ist elegant, zeugt aber dennoch von Kraft, Können und Geschwindigkeit. Andererseits verbinden viele Menschen das Driften mit Kunst.

So wie jeder Künstler einen einzigartigen Stil hat und seinen Ausdruck in seine künstlerischen Werke einfließen lässt, ist auch das Driften dasselbe.

Viele Berufskraftfahrer nehmen sich die Mühe, ihre Motoren zu tunen. Manche bauen sie sogar nur, um einen fantastischen Drift zu präsentieren.

Die Drift-Action wird für diese Fahrer dann zum Ventil, um die einzigartigen Eigenschaften ihrer kreativ gebauten Motoren zur Schau zu stellen. Bei den meisten Driftshows liegt der Schwerpunkt wegen der Ästhetik auf dem visuellen Aspekt, aber viele legen mehr Wert darauf, Kunst zu schaffen, die Geschwindigkeit, Lärm und Kraft steigert.

Drift-Car-Ästhetik

Optimierungen gibt es nicht nur für Motoren; Mittlerweile verwenden viele Autofahrer auch Bodykits, um die Ästhetik ihres Fahrzeugs aufzuwerten. Neben der Verbesserung des äußeren Erscheinungsbilds eines Autos kann die professionelle Gestaltung von Karosserieteilen, Heckspoilern, Schürzen, Luftleitblechen, Graten und Diffusoren zur Luftstromkontrolle des Fahrzeugs beitragen.

Fast alle Fahrzeuge, die heute auf Automessen zu sehen sind, haben einen hohen optischen Reiz. Darüber hinaus kann es den Luftwiderstandsbeiwert senken und mehr Abtrieb erzeugen, um das Auto bei hoher Geschwindigkeit auf dem Boden zu halten, wodurch Driftshows optisch ansprechender werden.

Alles in allem sollen die meisten Driftautos ästhetisch aussehen, weshalb es Spaß macht, sie anzustarren. Dies macht es für Formel-1-Driftspektakel noch einfacher, Zuschauer vor Ort oder durch Videos und Live-Streams anzulocken.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.