Das Ferrari-Team enttäuscht nie, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich zu ziehen, selbst wenn die Saison nicht gut läuft. Die Tatsache, dass Kimi Räikkönen der letzte Weltmeister war Ferrari im Jahr 2007 ist ein Beweis dafür, dass Ferrari seit fast zwei Jahrzehnten nichts mehr geliefert hat. Aber diese Mannschaft schafft es irgendwie, jede Saison in den Schlagzeilen zu bleiben. Der Start in diesem Jahr verlief erfolgreich mit dem Doppelsieg für Ferrari: Carlos Sainz gewann den Großen Preis von Australien 2 und Charles Leclerc belegte den zweiten Platz. Hoffentlich werden wir im weiteren Verlauf der Meisterschaft mehr von dieser wunderschönen Aktion dieses legendären Teams sehen.

Ein Paradebeispiel für das Drama bei Ferrari ist das Chinesisches GP-Sprintrennen. Das Drama dauerte mehr als 19 Runden und erregte die Aufmerksamkeit aller Zuschauer. Zunächst einmal war es die Kollision zwischen Leclerc und Sainz, den beiden Ferrari-Piloten. Das Drama begann in Kurve 7, als Sainz versuchte, den Aston-Martin-Fahrer zu überholen, und dieses Manöver begünstigte nicht nur Leclerc und Perez in den Zwischenfall, sondern führte auch zu einer Berührung zwischen Leclerc und Sainz in der Haarnadelkurve von Kurve 14, wo sie verunglückten.

Im Eifer des Gefechts verschwendete Leclerc keine Zeit damit, seine Frustration über Teamfunk auszudrücken und sagte: „Lass uns reden. Wir kämpfen mehr, er kämpft mehr gegen mich als die anderen“, was als wirklich interessante Reaktion auf die Reaktion seiner Teamkollegen angesehen wurde. Verhalten. Als Leclerc über den Vorfall nach dem Sprintrennen nachdachte, gab er gegenüber Sky Sports F1 zu, dass er glaubte, Sainz‘ Verteidigungsmanöver hätten eine Grenze überschritten. Er würdigte frühere Fälle, in denen er selbst Grenzen überschritten hatte, und betonte die Bedeutung einer offenen Diskussion zur Lösung solcher Konflikte. Es ist keine Überraschung, dass Teamkollegen so hart kämpfen, aber in den Augen erfahrener Journalisten und Fans ist ein gewisser Schaden für die Beziehung dieses Paares erkennbar.

Andererseits verbrachte Sainz nahezu das gesamte Rennen direkt mit Aston-Martin-Fahrer Fernando Alonso, und dieser intensive Kampf gilt als Grund für die Kollision mit seinem Teamkollegen. Nach dem Rennen äußerte Sainz seine Bereitschaft, sich zu entschuldigen, wenn sein Verhalten als übermäßig aggressiv angesehen würde. Er führte seine Verteidigungstaktik auf die frühere Auseinandersetzung mit Alonso zurück.

Nach der Ankündigung seiner Vertragsauflösung im Jahr 2024 und seines Ersatzes bei Hamilton hat Sainz den Ansatz gewählt, aufs Ganze zu gehen. Es ist eine Tatsache, dass er gerade in seiner Blütezeit ist, insbesondere in dieser Saison, und er möchte seinen Eindruck hinterlassen Im Jahr 2025 kann er woanders ein besseres Angebot bekommen. In letzter Zeit kommen die Gerüchte um seine Karriere von Teams wie Mercedes oder Red Bull, und diese Gerüchte wurden durch Aussagen beider Teams ausgelöst. Einige der engagierten Fans haben eine Ahnung von seinem nächsten Schritt und hoffen auf eine solide Entscheidung, die seinen Status als F1-Fahrer verbessern wird.

Am Ende des Rennens belegte Leclerk den vierten Platz und Sainz den fünften Platz. Er hatte das Glück, das Rennen überhaupt zu beenden, da die Berührung absolut unnötig war. Das Team und die Fans auf der ganzen Welt waren erleichtert, als sie sahen, dass kein Zwischenfall passiert ist Ferrari Fahrer und nutzten ihre Gewinnchancen in dieser Saison (auch wenn ihre Chancen bei diesem Rennen geringer sind). Nach dem großartigen Beginn dieser Saison setzten die Fans auf Ferrari und erkannten die verbesserten Leistungen des Unternehmens an. Und wenn Sie zu den Fans gehören, die sicher sind, dass Ferrari Großes erwartet, dann machen Sie mit Vertrauenswürdiges Ethereum-Casino, überprüft vom Webopedia-Team, wo Sie nicht nur Casinospiele spielen, sondern auch Wetten auf Formel-1-Wetten platzieren können.

Hoffentlich wird uns diese Saison noch viele weitere Momente großartigen Fahrens, hoher Geschwindigkeit und legendärer Zusammenstöße bescheren, begleitet von vielen weiteren epischen Siegen. Bleiben wir also dran und sehen, wer der nächste F1-Weltmeister wird.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.