Daniel Ricciardos Formel-2022-Reise im Jahr 1 war ein harter Test seiner Fähigkeiten. Bei McLaren war der Druck unerbittlich, und leider konnte er nicht die Form erreichen, die ihn bei acht Grand-Prix-Rennen zum Triumph brachte. Dieser Leistungsabfall führte dazu, dass Ricciardo seinen Platz in der Startaufstellung für die Saison 2023 verlor, was Zweifel an seiner Zukunft im Sport aufkommen ließ.

Sich für eine Pause entscheiden, Daniel Ricciardo verließ die Welt des Rennsports, um das Leben außerhalb des Fahrerlagers zu erleben. Es dauerte jedoch nicht lange, bis ihn der Reiz des Hochgeschwindigkeitsrennens zurückrief. Ricciardo bereitet sich nun auf ein Comeback vor Alpha Tauri, entschlossen zu zeigen, dass er immer noch das Zeug dazu hat, ein Top-Anwärter in der Formel 1 zu sein.

In einem exklusiven Chat mit Tom Clarkson spricht Ricciardo über seine Zeit abseits der Rennstrecke und darüber, wie sein Super Bowl-Erlebnis seine Rennambitionen neu entfachte. Er wird liebevoll „Der Honigdachs“ genannt und gibt Einblicke in seine veränderte Denkweise, den Zandvoort-Unfall, der zu einer gebrochenen Hand führte, seine langfristigen Ziele in der Formel 1 und mehrere andere interessante Themen.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.