Einige Fahrer glauben das Monaco Layout wurde ohne deren Wissen vor dem 2019-Rennen optimiert.

Offiziell blieb die Strecke bei exakt 3.337 Kilometern von 2018 nach 2019.

Einige Fahrer sind sich jedoch nicht einig, und laut Auto Motor und Sport wurde das Problem bei der Fahrerbesprechung angesprochen.

Sie behaupten, der zweite Teil des Schwimmbadabschnitts sei jetzt enger als vorher.

"Letztes Jahr konnte ich durch die Wohnung fahren. Jetzt musste ich sanft an der Ausfahrt heben", sagte Racing Point-Fahrer Sergio Pérez.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.