Sep.20 - Felipe Massa wird nicht die Unterstützung von Mercedes haben, da er mögliche rechtliche Schritte gegen die FIA ​​und die Formel 1 vorantreibt.

Allerdings letztes Wochenende Ferrari unterstützt nicht die Bemühungen des ehemaligen Teamfahrers Massa, den Titel von 2008 und eine Entschädigung wegen des „Crashgate“-Skandals zu erhalten, Red BullDr Helmut Marko gab an, dass er den brasilianischen Fahrer unterstützt.

„Wenn es neue Fakten gibt“, sagte er, „kann die Sache aufgedeckt werden. Und dann stehen die Chancen für Massa gar nicht so schlecht.“

„Ich möchte, dass ihm dieser Titel verliehen wird. Und Herr Hamilton, für den Rekorde ohnehin nicht so wichtig sind, hätte einen weniger.“

Wann Lewis Hamilton Seinen ersten Titel gewann er 2008 mit einem einzigen Punkt Vorsprung vor Massa, für den er fuhr McLaren. Heute fährt er für das von Wolff geführte Mercedes-Team.

„Wenn das die Richtung ist, in die Felipe gehen will, dann ist es seine Entscheidung“, sagt Hamilton nun.

„Ich ziehe es vor, mich nicht mit der Vergangenheit zu beschäftigen, egal ob sie 15 Jahre, vor 2 Jahren oder vor 3 Tagen war. Ich interessiere mich nur für die Gegenwart und konzentriere mich darauf, meinem Team jede Woche zu helfen.“

Damals F1-CEO Bernie Ecclestone widersetzt sich Massas Vorstoß für rückwirkende Gerechtigkeit und Mercedes Chef Wolff vertritt eine ähnliche Position.

„Ich glaube nicht, dass er einen Fall hat, um ehrlich zu sein“, sagte der Österreicher. „Es gibt so viele Dinge, die einen Einfluss darauf haben, ob man gewinnt oder verliert, dass ich ehrlich gesagt keinen Sinn darin sehe.“

„Wir haben uns den Sportbestimmungen angeschlossen und sie sind sehr klar, da man sich als Lizenzinhaber verpflichtet. Wenn jeder Situationen (wie diese) offenlegen würde, wäre der Sport ins Wanken geraten.“

Letztes Wochenende in Singapur deutete Wolff jedoch an, dass der Massa-Fall einen „Präzedenzfall“ schaffen könnte, der andere Titelausgänge – wie den äußerst umstrittenen im Jahr 2021 – ermöglichen könnte.

„Was die zivilrechtliche Seite angeht, weiß ich es nicht. Lassen Sie uns prüfen, ob es Schadensersatzansprüche gibt“, sagte Wolff.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

12 F1 Fan Kommentare zu “Red Bull's Marko unterstützt Massas Titeljagd, aber Mercedes bleibt neutral"

  1. ReallyOldRacer

    Ich unterstütze nichts von diesem Retro-Quatsch, und ich bin sicherlich kein MB- oder Lewie-Fan, aber es scheint mir, dass sie im Jahr 2021 ein besseres Gehäuse hätten als Massa im Jahr 2008. Das muss aufgegeben werden. .Sobald es vorbei ist, ist es vorbei. Retro-Jammern ist schlecht für unseren Sport.

  2. Blo

    Retro-Gejammer ist sicher schlecht für die FIA, sie wird nicht wollen, dass das Crashgate umgekrempelt wird, zu viele Leichen im Schrank. Gib ihm ein paar Millionen, damit er ruhig bleibt. Und ROR, unterstützt LH nicht am 21., dann werdet ihr die orangefarbene Armee und die KKK hinter euch haben🤯

  3. ReallyOldRacer

    „Und ROR wird LH am 21. nicht unterstützen …“

    Ich mache so etwas nicht. Meiner Meinung nach hat VER das WDC fair und fair gewonnen. Ich habe einfach gesagt, dass ein Argument über 2021 stichhaltiger ist als eines über 2008. Waayyy, zu viele Variablen folgen auf Flavgate, um zu sagen, dass Massa das WDC gewonnen hätte.

  4. Andy

    Komm schon, es gab so viele Male, dass Michael Schumi absichtlich Leute angefahren hat, um das Rennen zu manipulieren und am Ende selbst die Meisterschaft zu gewinnen. Das ist im Laufe der Jahre so oft passiert, sagen Senna, Prost et al.

    Ich glaube nicht, dass es überhaupt einen Fall gibt, und wenn jemand sagt, dass es einen gibt, wo hört es dann auf?

    Es ist, als ob George W. Bush erneut nur vor Gericht zum Präsidenten ernannt wird, obwohl er die Abstimmung nicht wirklich gewonnen hat.

  5. Ian Wilson

    „Ich ziehe es vor, mich nicht mit der Vergangenheit zu beschäftigen, egal ob sie 15 Jahre, vor 2 Jahren oder vor 3 Tagen war. Mich interessiert nur die Gegenwart.“
    Ja richtig, hat er wegen 2021 schon den Mund gehalten?

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.