Jun.10 - Red Bull ist zuversichtlich, dass ein Geschwindigkeitsvorteil auf der Geraden seinem 2022er Auto einen Vorteil gegenüber dem bevorstehenden Doppelkopfball Baku-Montreal verschaffen wird.

„Erstmals in der Hybrid-Ära haben wir das schnellste Auto auf der Geraden“, sagt Dr Helmut Marko sagte der deutsche Sender RTL.

"Früher waren wir in dieser Hinsicht eines der langsamsten Teams, aber in Jeddah und Miami haben wir geschlagen Ferrari wegen unserer besseren Höchstgeschwindigkeit.

"Die nächsten Kurse haben lange Geraden - Bakus ist der längste im gesamten Kalender."

Der 78-jährige Österreicher sieht auch ein Red Bull mit einem weiteren unmittelbar bevorstehenden Vorteil gegenüber dem Meisterschaftskonkurrenten Ferrari, dessen Charles Leclerc Wanderwege Max Verstappen um 9 Punkte.

"Ferrari ist in langsamen Kurven besonders schnell, aber die nächsten beiden Strecken haben nicht viele davon", sagte Marko.

"Ich hoffe, dass wir unseren Vorsprung in den nächsten Rennen nutzen können. Mit etwas Glück haben wir auf den letzten beiden echten Ferrari-Strecken gewonnen, und jetzt wollen wir sie wieder alleine schlagen."

Er denkt auch, dass es ein guter Moment ist, sich zurückzuziehen Red Bull36 Punkte Vorsprung auf Ferrari in der Konstrukteurswertung.

„Ein Sieg ist schön genug, aber ein Doppelsieg wäre natürlich doppelt so schön“, sagte Marko, nachdem Verstappens neu verpflichteter Teamkollege war Sergio Pérez in Monaco gewonnen.

"Allerdings sollten wir Leclerc und Ferrari nicht unterschätzen", betonte er.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.