23. Juni - McLaren ist schon jetzt "besser" als Red Bull, dreifacher Weltmeister und Tabellenführer 2024 Max Verstappen zugelassen in Barcelona.

Er sprach nach der Qualifikation, wo Lando Norris knapp vor Verstappens bisher dominierendem Red Bull absichern pole Position.

Auf dem Weg ins Wochenende, Red Bull's F1-Berater Dr. Helmut Marko sagte, das Ergebnis des GP von Spanien werde ein „Benchmark“-Ergebnis für den Rest der Weltmeisterschaft sein.

"Die Strecke hat fast alle Arten von Kurven, wenn ein Auto dort also schnell ist, ist das auch gut für eine Weltmeisterschaft", erklärte der Österreicher.

Der P2 am Samstag könnte daher ein "Weckruf" sein für Red Bull.

"Ich denke, wir sind uns der aktuellen Lage schon ziemlich bewusst", sagte Verstappen. "Ja, wir müssen weitermachen. Wir müssen schneller und besser Ersatzteile liefern."

"Ich meine, wir hatten letztes Jahr ein sehr dominantes Auto, und das ist nun völlig vorbei. Wir müssen wirklich versuchen, wieder einen Schritt nach vorne zu machen."

Red Bull hat in Spanien nur kleinere Updates, im Gegensatz zu vielen wichtigen Konkurrenten. „Es sieht so aus, als ob es um uns herum mehr Updates gibt als bei uns, ja“, sagte Verstappen.

Die gute Nachricht ist, dass ein größeres Update nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. „Ich weiß, was kommt“, sagte der 26-Jährige, der die Fahrerwertung noch immer mit 56 Punkten Vorsprung anführt.

"Manchmal sind die Updates besser als zu anderen Zeiten, also lasse ich das einfach offen", fügte Verstappen hinzu.

Marko selbst sagte, er sei "erleichtert", dass der Abstand zu Norris von McLaren nur zwei Hundertstelsekunden betrage. "Nach dem dritten freien Training waren wir nicht sicher, ob ein Start aus der ersten Reihe möglich wäre", sagte der 81-Jährige gegenüber Sky Deutschland.

"Es ist klar, dass McLaren hat an den letzten Rennwochenenden unglaubliche Fortschritte gemacht und verfügt über ein gutes Auto für alle Strecken und alle Reifentypen", fügte er hinzu.

„Wenn wir uns die Longruns am Freitag ansehen, ist McLaren der klare Favorit.“

Die eigentliche Frage ist jedoch, ob McLarens 2024er Auto jetzt tatsächlich "besser" ist als das Red Bull„Besser. Ja“, sagte Verstappen.

„Sonst wären sie nicht vor uns.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.