26. Juli – F1-CEO Stefano Domenicali macht sich keine Sorgen, dass die Saison 2021 des Sports zu einer gefährlichen und kontroversen Konfrontation um den Titel werden könnte.

Seine Kommentare kommen, als F1-Renndirektor Michael Masi Teamchefs verbietet, sich während des Grand Prix persönlich an die Stewards zu wenden - so wie es Toto Wolff und Christian Horner getan haben Silverstone.

Red Bull's Horner sagte, er tat das nur wegen seiner Mercedes Gegenstück Wolff.

"Während der sechzehneinhalb Saisons, in denen ich Teamchef war, bin ich nie mitten in einem Rennen oder einer Session in den Raum der Stewards gegangen", sagte er.

Horner sagte, er habe Wolff im TV-Feed zu den Stewards marschieren sehen, was er damit verglich, „einen Versuch zu machen, eine Jury zu beeinflussen, während sie ihr endgültiges Urteil fällen“.

"Also habe ich darauf hingewiesen, dass keiner von uns da sein sollte und es nicht angebracht ist, dass sich jemand einmischt, während der Entscheidungsprozess im Gange ist", erklärte er.

"Dass dies nicht akzeptabel ist, steht auch im Sportgesetzbuch und ich freue mich nun, dass die FIA ​​klargestellt hat, dass diese Art von Lobbyarbeit in Zukunft nicht geduldet wird."

Angesichts der Tatsache, dass der untersuchte Vorfall Lewis Hamilton's aggressives Fahren, mit seinem Kontakt mit Max Verstappen was zum 51G-Absturz des Tabellenführers und einer kurzen Krankenhauseinweisung führte, könnte Domenicali vergeben werden, dass er wegen der Richtung des Kampfes 2021 nervös war.

"Im Gegenteil", sagte der Italiener gegenüber La Gazzetta dello Sport, "ich freue mich, eine Meisterschaft zu sehen, bei der die Protagonisten ihre Vormachtstellung demonstrieren wollen.

"Dass es so sportliche Spannungen gibt, gehört zum Spiel dazu", sagte Domenicali. „Wir sprechen von Teams und Fahrern, die auch stark emotionale Momente meistern.

"Aber ich hoffe natürlich, dass es bis zur letzten Kurve hart umkämpfte Rennen geben wird, aber dass solche Episoden nicht mehr vorkommen."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.