Dec.6 - Valtteri Bottas sagt, er fühle sich am Ende seiner ersten Saison mit enttäuscht Mercedes.

Der Finne gewann drei Rennen, stand elf Mal auf dem Podium und wurde Dritter in der Meisterschaft, aber sein Teamkollege Lewis Hamilton gewann den Titel.

Auf die Frage, ob er glücklich sei, sagte Bottas zu AS: "Ich muss nicht wirklich sagen.

"Als Team war es sehr gut, aber meinerseits bin ich nicht glücklich.

"Ich wusste, dass es eine schwierige Aufgabe sein würde und ich hart arbeiten müsste, um gute Ergebnisse zu erzielen, aber ich habe mehr erwartet", sagte er der spanischen Veröffentlichung.

Bottas sagte, Hamilton sei "definitiv" einer der größten überhaupt F1-Treiber, glaubt aber immer noch, er könne den Briten nächstes Jahr zur Weltmeisterschaft führen.

"Ja, aber es kommt darauf an, dass ich meine Leistung steigern und mich verbessern kann. Es gab Zeiten in diesem Jahr, in denen ich schneller hätte sein können, aber auch Zeiten, in denen ich schneller war als er. Deshalb arbeite ich hart und glaube an mich selbst", sagte der 28 -Jahr alt.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.