1. Februar - Der F1-Teambesitzer Lawrence Stroll hat Gerüchte kritisiert, dass die Marke Aston Martin erneut verkauft werden könnte.

In einem Medienbericht der vergangenen Woche wurde behauptet, dass Aston Martin möglicherweise bereits einen chinesischen Käufer am Horizont hat, obwohl die Neuerwerbung des Milliardärs Stroll sein Team erst in diesem Jahr umbenennen wird.

"Lawrence Stroll selbst beschreibt die Gerüchte als reinen Bullsh * t und völlig falsch", sagte ein Sprecher der Aston Martin Team sagte niederländische Veröffentlichung Racingnews365.

"Stroll betonte, dass er von dem Projekt sehr begeistert ist und an eine lange und erfolgreiche Zukunft in der Formel 1 glaubt", fügte die Quelle hinzu.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Ein Spaziergang knallt Aston Martin Verkaufsgerüchte"

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.