15. März – Der GP von Saudi-Arabien war ein „Weckruf“ für das frühere Schweizer Team Alfa Romeo.

Für 2024, in Vorbereitung auf eine vollständige Audi-Übernahme bis 2026, lief Saubers Namensvertrag mit Alfa Romeo aus, was zu den unangenehmen Identitäten „Stake“ und „Kick“ führte.

Das neue neongrüne Auto ist allerdings bisher nur besser als das Krisenauto Alpine Team - wobei beide Mannschaften durchschnittlich über 2 Sekunden pro Runde langsamer sind als die Spitzenreiter Red Bull.

Aber mitten im Wechsel zu Red Bull-wie der Pullrod-Vorderradaufhängung und der Nachricht, dass die 100-prozentige Übernahme von Audi nun abgeschlossen ist, hat Sauber in dieser Saison bisher auch andere Probleme – wie verpatzte Boxenstopps und Unfälle.

Bezugnehmend auf das Neue SuspensionDie Zeitschrift Auto Motor und Sport stellte fest: „Sauber scheint sein volles Potenzial noch nicht ausschöpfen zu können.“

Roger Benoit, ein erfahrener Schweizer Journalist der Zeitung Blick, wiederholt seit Monaten oder sogar Jahren, dass die Grundlagen bei Sauber radikal verbessert werden müssen.

„Was kann mit Blick auf 2026 schnellstmöglich geändert und verbessert werden?“ er fragt. „Der CEO (Andreas) Seidl muss endlich an die Front gehen und Verantwortung übernehmen“, fügte Benoit hinzu und verwies auf Seidls bislang überwiegend fabrikbasierte Führung.

„Die Fans können nicht mehr jedes Mal hören, warum etwas schief geht“, sagte er. „Fazit: Entweder ist der C44 zu langsam, oder die beiden Fahrer.“

Tatsächlich, Sauber zögert bisher, irgendwelche Hinweise darauf zu geben, ob die Verträge von Valtteri Bottas und Guanyu-Zhou wird über das Jahr 2024 hinaus verlängert – geschweige denn bis in die Audi-Ära.

Finn Bottas, ein ehemaliger Mercedes Rennsieger, belegte sowohl in Bahrain als auch in Saudi-Arabien den vorletzten Platz, während sein chinesischer Teamkollege in Jeddah nach seinem schweren Trainingsunfall als Letzter ums Leben kam.

„Jeddah muss ein Weckruf für uns sein“, sagte der 34-jährige Bottas. „Es ist erst das zweite Rennen und wir haben noch einiges in der Pipeline, aber wir müssen uns definitiv verbessern.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.