Apr.17 - Carlos Sainz hat auf die Vorstellung zurückgewiesen, dass sich seine Form als Fahrer im Jahr 2024 drastisch verbessert hat, genau wie Ferrari im Vergleich zum Vorjahr auch seine Angewohnheit aufgegeben hat, Rennstrategien völlig falsch zu machen.

Letztes Jahr machten sich Internet-Memes nach dem Rennen ständig über Ferraris oft katastrophal verpatzte Rennstrategien lustig.

Und Sainz hingegen wird mittlerweile von manchen als jemand angesehen, der sein Tempo im Rennen radikal verbessert hat Cockpit Gerade als Ferrari beschloss, ihn für 2025 zu verdrängen, sucht er nach einer Alternative.

Beide Auffassungen seien einfach falsch, sagt der Spanier.

„Wir haben das Auto einfach verbessert“, betont der 29-Jährige. „Die Realität ist, dass gerade in der Formel 1 das Auto sehr wichtig ist.“

„Ja, ich fahre auf einem hohen Niveau, aber gleichzeitig ermöglicht mir ein Auto, mit dem man einfach etwas länger fahren kann, in schmutziger Luft etwas näher dran zu sein und etwas mehr mit der Strategie herumzuspielen.“ lässt Sie einfach ein bisschen mehr strahlen.

„Letztes Jahr sah es bei den Rennen so aus, als würden wir immer rückwärts fahren und uns immer verteidigen. Aber wir waren mit dem Reifenmanagement schrecklich. Das ist jetzt ein ganz anderes Bild.“

„Wir haben uns überall verbessert“, fügte Sainz hinzu, „vor allem aber im Renntempo. Dadurch haben wir mehr strategische Flexibilität. Dadurch kann ich in den Rennen vorankommen, anstatt ständig in den Spiegel zu schauen.“

Das gibt er jedoch zu Ferrari hat sich neben Tempo und Reifenmanagement auch in anderen Bereichen verbessert – einschließlich der Entwicklung der richtigen Strategien.

„Aber wenn man in diesem Jahr einen Strategiesprung sieht, liegt das einzig und allein am Auto“, sagte Sainz. „Letztes Jahr wurden wir dazu gezwungen, bei bestimmten Runden anzuhalten. Wir konnten nicht weitermachen, weil wir so viel (Reifen-)Grad hatten. Wir konnten einfach nichts tun.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.