1. Dez. - Mario Isola gibt zu, dass Pirelli seine Regenreifen verbessern muss.

Nach dem nassen Wetter verzögert sich an Suzuka, vierfacher Weltmeister Sebastian Vettel beschrieb die offiziellen Regenreifen des Sports als "Müll".

Pirellis F1-Boss Isola bestreitet es nicht.

Aktueller F1-Zeitplan „anspruchsvoll“ für Reifentests

Mario Isola, Rennleiter, Pirelli Motorsport

„Wir müssen die Vollregenreifen leistungsmäßig verbessern“, sagte er gegenüber motorsport-magazin.com. "Deshalb haben wir bereits einige Wintertests geplant."

Isola hat argumentiert, dass Pirelli von den Teams oder in den Vorschriften einfach nicht genug Zeit für die Entwicklung von speziellen Regenwetterreifen eingeräumt wird.

"Wir hatten eine Session in Fiorano mit 45 Grad Streckentemperatur, aber selbst in Malaysia gibt es solche Temperaturen nicht, also war es eine unmögliche Aufgabe", sagte er.

Er behauptet jedoch, dass das Hauptproblem bei der Sichtbarkeit durch Sprühnebel auf „den Diffusor“ zurückzuführen sei. In der Tat, die FIA hat eine Studie in Auftrag gegeben, ob temporäre Radläufe das Problem lösen könnten.

Weitere Regentests sind jedoch ebenfalls geplant.

"Das Reglement besagt jetzt, dass wir die aktuellen Autos bis zum 15. Dezember und vom 1. Februar bis zum ersten Rennen des nächsten Jahres auch die neuen Autos für diese Tests einsetzen können", sagte Isola.

„Aber die Idee ist, die Spezifikation der Regenreifen das ganze Jahr über zu ändern. Wir müssen die Struktur anpassen und das prüfen wir derzeit mit unseren Simulationsmodellen.

„Wir untersuchen zum Beispiel Aquaplaning, aber es ist nicht einfach zu simulieren. Wir kennen auch die Sichtprobleme, aber ich denke, das meiste Wasser kommt aus dem Diffusor.“

„Die FIA ​​schaut sich das an – es geht nicht nur um die Reifen. Wir sind in Gesprächen mit der FIA und stimmen ihrem Vorschlag zu.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Pirelli gibt zu, dass voll nasse F1-Reifen verbessert werden müssen"

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.