Sep.15 - Jolyon Palmer sagt, dass er seine behalten will Renault Platz zumindest für den Rest der 2017-Saison.

Obwohl die Bestätigung noch aussteht, deuten starke Gerüchte in Singapur darauf hin, dass das französische Team seine neue 2018-Aufstellung von starten will Carlos Sainz neben Nico Hülkenberg Schon beim nächsten Rennen in Malaysia.

Aber der Brite Palmer sagt, er habe einen gültigen Vertrag bei Renault für die restlichen sieben Rennen von 2017.

"Ich habe sieben Rennen vor mir", sagte er. "Ich werde in Malaysia sein. Ich werde bis Abu Dhabi fahren.

"Ich habe einen Vertrag. Es gab Vorschläge für die vergangenen 35-Rennen, dass ich bei den nächsten Rennen nicht dabei sein könnte. Das ist also nichts Neues für mich - es ist Wasser vom Rücken einer Ente", beharrte Palmer.

Während jedoch offiziell jeder im Fahrerlager still über die McLaren-Renault, Toro Rosso-Honda und Sainz-Renault zumindest gibt Palmer zu, dass hinter den Kulissen seismische Bewegungen stattfinden.

"Es ist mir egal, ob ich darüber rede", sagte er. "Ich weiß was passiert.

"Ich denke, es wird irgendwann eine Ankündigung geben, nicht zu lange. Für mich bin ich aufgeregt über die Zukunft. Ich habe nicht zu viel nachgedacht, aber ich bin aufgeregt für das, was kommen wird."

Der Manager von Sainz, Luis Garcia Abad, wurde im Gespräch mit gesehen Renault Chef Cyril Abiteboul am Donnerstag im Fahrerlager von Singapur.

Auf die Frage nach Sainz, der dem Team beitritt, Renault sagte: "Warten Sie auf die Ankündigungen."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.