Apr.12 - Charles Leclerc besteht darauf, dass er der Formel 1 weiterhin voll und ganz verpflichtet bleibt – trotz seines Einstiegs in die Eiscremeindustrie.

Jüngsten Gerüchten zufolge wolle der Ferrari-Fahrer in seiner Heimatstadt eine Eisdiele eröffnen Monaco - doch die Initiative nahm dann Fahrt auf.

Jetzt bringt Leclerc in Zusammenarbeit mit dem italienischen Gelato-Unternehmen Grom und seinem Manager Nicolas Todt tatsächlich seine eigene kalorienarme Eismarke mit dem passenden Namen „LEC“ auf den Markt.

„Ich hatte ursprünglich die Idee, ein Geschäft in Monte Carlo zu eröffnen“, gibt er zu, „aber dann lernte ich Federico Grom über ein paar gemeinsame Bekannte kennen und wir dachten darüber nach, etwas viel Größeres zu machen.“

Der Umzug hallt wider Lewis Hamilton's Ähnliches Projekt: Der Ferrari-Fahrer von 2025 und siebenfache Weltmeister hat kürzlich Almave auf den Markt gebracht – einen alkoholfreien Schnaps aus blauer Agave.

„Wir haben kürzlich darüber gesprochen“, sagte Leclerc gegenüber Deejay Chiama Italia. „Er hat dieses neue Almave-Projekt, das sehr schön ist, weil er ein neues Getränk entwickelt hat, während ich Eis esse.“

„Also sicher, wenn er ankommt Ferrari„Wir werden mit meinem Eis und seinem Getränk feiern“, lächelte Leclerc.

„Ich arbeite bereits an neuen Geschmacksrichtungen für 2025, aber in der Zwischenzeit haben wir das Ziel, bis Ende dieses Jahres auch in französischen Supermärkten anzukommen.“

Grom kommentierte: „An echte Eisdielen wie die, die Charles eröffnen wollte, haben wir noch nicht gedacht, aber wer weiß, in Zukunft.“

Der Zeitpunkt für Leclercs neuen kommerziellen Ausflug ist jedoch etwas ungünstig, da er derzeit Schwierigkeiten hat, mit seinem scheidenden Ferrari-Teamkollegen klarzukommen Carlos Sainz.

Der 26-Jährige gibt zwar zu, dass „niemand gerne Zweiter wird“, bestreitet jedoch, dass sein Unterfangen eine Ablenkung darstellen wird.

„Ich hätte mich nie alleine in dieses Projekt gestürzt, weil ich nicht viel Zeit zur Verfügung habe“, sagte Leclerc. „99 Prozent meines Lebens sind Formel 1 und meine Priorität ist es, der beste Formel-1-Fahrer zu sein. Ich widme alles, was ich habe, der Formel 1.“

Leclerc wurde auch gefragt Fernando AlonsoSeine Entscheidung, seine Formel-1-Karriere im hohen Alter von 42 Jahren um mindestens zwei weitere Saisons zu verlängern, war entscheidend.

„Ich werde mit 1 nicht mehr in der Formel 42 sein“, beharrt er. „Bis dahin würde ich gerne etwas anderes ausprobieren, zum Beispiel Le Mans.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

6 F1 Fan Kommentare zu “Leclercs Gelato-Gambit: F1-Star bringt kalorienarme Eiscrememarke „LEC“ auf den Markt"

  1. Shroppyfly

    Geschäfte kosten Geld, er hat nur seinen Namen darauf gesetzt, reine Branding-Übung, was Honors Veggie-Burger und Blue Pop betrifft, wtf...! ,Burger sind gefloppt, über die Hälfte der Geschäfte geschlossen, aber Eis ist billig, also vielleicht...

  2. KanadischEh

    Hey, gut für Chuck. Die Fahrer müssen über ihre Zukunft nach der Formel 1 nachdenken und sich diversifizieren. Ich meine, schließlich hat Dame Lucille eine neue Linie von Bananenhängematten für sich und Tangas für sie, die beim Großen Preis von Großbritannien vorgestellt werden sollen. Andererseits hat Vettels Bio-Pilzdrink nicht so gut geklappt, wie er gehofft hatte.

  3. Blo

    Wer wird der Erste sein, der der Menge, die herumfährt, kostenlose Proben zuwirft? Ich habe gehört, dass Ricciardo Pepsodent sponsern wird, das in China und Japan sehr beliebt ist. Eines für die Oldies

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.