Jul.21 - Lewis Hamilton hat bei F1-Legenden zurückgeschlagen Mario Andretti und Sir Jackie Stewart über ihre jüngste Kritik an der Mercedes Aktivismus des Fahrers Black Lives Matter.

Als der sechsfache Weltmeister seine Anti-Rassismus-Botschaft im F1-Fahrerlager verbreitet, schlägt der Titelgewinner von 1978, Andretti, vor, dass Hamilton tatsächlich "ein Problem schafft, das es nicht gibt".

Hamilton, 33, antwortete auf Instagram.

"Das ist enttäuschend, aber leider eine Realität, die einige der älteren Generationen, die heute noch eine Stimme haben, nicht aus dem Weg räumen und anerkennen können, dass es ein Problem gibt", sagte er.

"Das ist reine Unwissenheit, aber das wird mich nicht davon abhalten, weiter auf Veränderung zu drängen. Es ist nie zu spät zu lernen und ich hoffe, dass dieser Mann, vor dem ich immer Respekt hatte, sich die Zeit nehmen kann, sich weiterzubilden", fügte Hamilton hinzu .

Was den dreifachen Weltmeister Sir betrifft Jackie Stewart, sagte er kürzlich über die Anti-Rassismus-Kampagne: "Ich glaube nicht, dass es ein so großes Problem gibt, wie es scheinen mag."

"Wieder ein anderer", antwortete Hamilton. "Nur enttäuschend."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

16 F1 Fan Kommentare zu “Hamilton schlägt auf F1-Legenden über Rassismus zurück"

  1. ReallyOldRacer

    HAM verdient großen Respekt für seine Rennfähigkeiten und hat das absolute Recht, seine Meinung zu äußern, aber ich fürchte, er verliert die Fangemeinde, indem er Rennen und Rennen miteinander verbindet. Vielleicht ist die Verwirrung seine. Wir schauen uns die F1 für das Rennen an, nicht die Rassenpontifikation. Jetzt gewinnen Sie am Flughafen und stellen Rundenrekorde auf

    16
    1
  2. Pan5er

    Ich denke, Hamilton sollte boykottiert werden.
    Bisher hatte ich nur positive Erregungsgefühle über die F1. Seit Hamilton mit diesem populistischen Unsinn angefangen hat, ärgert mich das Lesen der Nachrichten über die F1.

    Hamilton - was hast du mit der Formel 1 gemacht, die ich geliebt habe?

    11
    1
  3. Johann Crafford

    Kann jemand bitte erklären "erziehen / handeln / es gibt ein Problem" (Hamiltons Worte), da mir ehrlich gesagt nicht klar ist, was er meint. "Rassismus beenden" und "Materie des schwarzen Lebens" sind für mich zwei verschiedene Themen. Ich möchte wissen, was / wen ich erziehen muss, welche Maßnahmen ich ergreifen muss und "das Problem" erklären.

    7
    1
  4. Dekan Hoyle

    Warum taucht Hamilton nicht in Chicago auf, um gegen die Ermordung von Kindern und Hunderte von Schwarz-auf-Schwarz-Schießereien zu protestieren? Wir haben einen F1-Club mit 21 Mitgliedern, die sich treffen, um Rennen zu fahren, nicht Hamiltons Geschwätz über etwas, von dem er keine Ahnung hat! Wir haben eine geschlossene Faust erhoben, Carl Carl. Wir haben dafür gestimmt, die F1 nicht mehr zu sehen, bis sie dieser nicht informierten Person eine Ausbildung gegeben haben. Wenn wir sehen, dass Hamilton etwas Konstruktives tut, anstatt etwas Entscheidendes zu tun, werden wir abstimmen, um es erneut zu sehen. Ich denke jedoch, dass die F1 mehr als die Hälfte unseres Vereins verloren hat. Mercedes sollte sich schämen, Angst vor Hamilton zu haben. Wahrscheinlich könnte die Hälfte des Feldes die Meisterschaft auf diesem Platz gewinnen!

    6
    1
  5. Derek Moore

    Die Formel 1 sollte die unabhängige Aktion von Lewis Hamilton nicht unterstützen. F1 hat die jüngsten Ereignisse zu Recht als Organisation anerkannt, und das sollte ausreichen. Lewis sollte Punkte für die schwarze Faust abziehen lassen und nicht das Knie nehmen. Dies ist Sport und keine politische Plattform.

    7
    1
  6. Dekan Hoyle

    Warum hat F1 meinen Kommentar gelöscht? Passiert das anderen Menschen? Was ist mit der Redefreiheit passiert? Ich bin froh, dass ich ein Foto von meinem Kommentar behalten habe, hoffentlich wird dies veröffentlicht und wenn F1 Integrität hat, werden sie erneut veröffentlicht. Mein erster Kommentar. Ich halte nicht den Atem an. Mein Beitrag war von Dean Hoyle

    • ReallyOldRacer

      Dean, ich bin mir nicht sicher, ob sie Beiträge löschen. Ich denke, es ist ein Caching-Problem. Schließen Sie Ihren Browser, löschen Sie den Browserverlauf und überprüfen Sie die Website erneut. Das ist für mich in Ordnung.

  7. Brian Smith

    Leute, versuchen Sie, sich in das Kommentarfeld für "Todt und Ecclestone reagieren auf Hamilton-Kritik" einzuloggen. Dies war kürzlich mit über 60 Kommentaren das mit Abstand am häufigsten besuchte Kommentartafel für einen veröffentlichten Artikel, aber es sieht so aus, als ob dieses Kommentarfeld jetzt nicht mehr zugänglich ist. so entfernt / gelöscht.

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.