Kann 26 - Pierre Gasly hat seine Entschlossenheit bekräftigt, eine weitere Chance zu bekommen Red Bull's Premier Team - und schließt auch nicht aus, das Energy-Drink-eigene F1-Imperium insgesamt zu verlassen.

Der Franzose, jetzt 26, hat sich nach seinem Abstieg als klarer Fahrerführer von AlphaTauri etabliert Red Bull's Zweitmannschaft nach einem enttäuschenden frühen Stint mit dem Top-Team.

Wenn gefragt von Mundo Deportivo ob er mit AlphaTauri zufrieden sei, sagte er der spanischen Zeitung: „Ich wäre glücklicher, wenn ich auf der Strecke bessere Ergebnisse erzielen könnte.

„Aber wir arbeiten daran und ich freue mich auch für die challenge habe ich mit AlphaTauri."

Es ist jedoch klar, dass Gasly gerne einen weiteren Schuss hätte Red Bull Racing - und schließt ein Nachziehen nicht aus Carlos Sainz Schritte, wenn es nicht für 2023 geschieht.

"Ich glaube, Carlos hatte eine andere Reise als ich", sagte er. „Viele Fahrer haben weitergemacht Red Bull und tat gut.

"Carlos ist natürlich gegangen und ist gegangen Renault und dann zu McLaren und jetzt zu Ferrari und er hat eine brillante Karriere“, fügte Gasly hinzu. „Ich denke, es hängt davon ab, welche Möglichkeiten Sie auf dem Tisch haben.

"Wir werden sehen, was in meinem Fall passiert."

Er behauptet, er sei ein "viel besserer Fahrer" als er es war Red Bull Anfang 2019 und sagt, er und auch das in Milton Keynes ansässige Team hätten „beide aus dieser Situation gelernt“.

Aber wenn er gefragt wird, ob er schauen wird, um das zu verlassen Red Bull Universum zusammen, wenn ihm nur ein weiterer Vertrag angeboten wird Alpha TauriDarauf antwortete Gasly: ​​„Es kommt darauf an.

„Es gibt Verhandlungen und wir werden sehen, was verfügbar ist, und dann werde ich entscheiden, was die beste Option für mich ist“, fügte er hinzu. "Natürlich müssen wir abwarten und alle Möglichkeiten auswerten."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

5 F1 Fan Kommentare zu “Gasly schließt einen Abgang nicht aus Red Bull stabil"

  1. Jax

    Das ist richtig, Junge. Deinen Horizont erweitern. Beobachten Sie Sainz' Sitz wie ein Falke. Lol
    Inzwischen in Breaking News: Ecclestonage wurde in Brasilien wegen Waffenverdachts festgenommen. Lol.
    Geschieht ihm recht ... dieses alte Gefängnisvogelfossil. 😂

    1
    3
  2. Jere Jyrälä

    Er muss es auf jeden Fall, es sei denn, er wird erneut befördert, was jetzt unwahrscheinlich erscheint, da Perez auf eine zweijährige Fortsetzung eingestellt ist.

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.