Ehemaliges F1-Supremo Bernie Ecclestone steht auf der Seite der sieben Teams, die wütend auf Ferrari und die FIA ​​sind.

Kurz vor Beginn der Saison 2020 ist ein politischer Krieg ausgebrochen, nachdem die FIA ​​mit Ferrari eine geheime Einigung über den fragwürdig legalen Motor des italienischen Teams für 2019 erzielt hatte.

Nachdem die sieben nicht mit Ferrari verbundenen Teams ihre Wut gegenüber den Medien der Welt und auch in einem Follow-up-Brief an das Leitungsgremium eingestanden hatten, hat sich die FIA ​​nun verdoppelt.

In einer Erklärung enthüllte die FIA, dass die Unterstützung des World Motor Sport Council für Jean Todt "in Bezug auf die Gesamtverwaltung des Falls" einstimmig ist.

Der Rat lehnte laut FIA auch "entschieden Kommentare ab, die den Ruf und das Image des Sports untergraben".

Aber das hat Ecclestone nicht davon abgehalten, seine eigenen Kommentare abzugeben.

"Wenn Ferrari alles in Übereinstimmung mit den Regeln getan hat, warum haben sie dann einen geheimen Deal mit der FIA gemacht?" er erzählte Blick Zeitung.

Ecclestone geht sogar noch einen Schritt weiter als die sieben Teams und fordert sie auf, rechtliche Schritte einzuleiten.

"Sie müssen die FIA ​​verklagen", sagte er zu f1-insider. "Es geht um Millionen, von denen ich denke, dass sie sie verdienen.

"Ob Ferrari ist sauber und unschuldig, warum haben sie diesen Deal mit Jean Todt gemacht? Das allein scheint mir ein Geständnis zu sein ", fügte Ecclestone hinzu.

Der 89-Jährige, der 2017 von Chase Carey verdrängt und ersetzt wurde, glaubt, er hätte die Angelegenheit besser gemeistert.

"Es gab oft diese Feuer, die ich löschen musste", sagte der Brite.

"Zu meiner Zeit war es immer möglich, einen Konsens zwischen den Teams, der FIA und mir zu finden. Aber dafür ist es jetzt zu spät."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Ecclestone schlägt Ferrari-FIA "Secret Deal""

  1. OK dann

    Einmal genau richtig, Bernie
    Die FIA ​​ist jetzt in einer Ecke. Wenn sie irgendwann enthüllen müssen, dass Ferrari betrogen hat (und sie haben sich die Ergebnisse meiner Meinung nach angesehen), wird die FIA ​​für immer als Ferrari International Assistance bekannt sein und die F1 für immer korrupter machen. Danke Ferrari

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.