18. August - Die Formel 1 hat heute bekannt gegeben, dass die 2021 Großer Preis von Japan wurde abgebrochen. Als Grund nannten die Rennveranstalter "laufende Komplexitäten" im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie.

Auch der Grand Prix wurde im vergangenen Jahr wegen der Coronavirus-Situation in Japan abgesagt. Die Veranstaltung war für Mitte Oktober geplant und war die dritte Veranstaltung in einem geplanten Triple Header eine Woche nach dem Russischer Grand Prix und eine Woche vor der Verschiebung Türkischer GP.

An diesem Mittwochmorgen wurde bekannt, dass das Rennen am Suzuka-Schaltung findet nicht zum zweiten Mal in Folge statt.

In einer Erklärung der Formel 1 heißt es: "Nach laufenden Gesprächen mit dem Veranstalter und den Behörden in Japan hat die japanische Regierung beschlossen, das Rennen in dieser Saison aufgrund der anhaltenden Komplexität der Pandemie im Land abzusagen."

"Die Formel 1 arbeitet nun an den Details des überarbeiteten Kalenders und wird die letzten Details in den kommenden Wochen bekannt geben."

"Die Formel 1 hat in diesem Jahr und in 2020 bewiesen, dass wir uns an die anhaltenden Unsicherheiten anpassen und Lösungen finden können und ist begeistert von dem großen Interesse an Orten, um in diesem Jahr und darüber hinaus Formel-1-Events auszurichten."

Hier finden Sie die aktueller Formel-2021-Fahrplan 1.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

9 F1 Fan Kommentare zu “Der japanische F1-Grand-Prix dieser Saison wird aufgrund von Covid-19 erneut abgesagt"

  1. ReallyOldRacer

    Mist, 15000 Leute wurden für die Olympischen Spiele in Tokio mitgebracht und du kannst in Suzuka keinen Geist laufen lassen? OK, 2. Rennen bei COTA 10/17 und wenn Mexiko und Brasilien gestrichen werden, geht es für 4-5 Rennen nach Sandland. Der November ist zu kalt für Euro-Fill-Ins. Großer Markt in F1 für Ghutras und Byrqas. Sir Lewis hat einen Kiosk an den Gleisen.

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.