Mar.19 - Yuki-TsunodaDer Chef hat zugegeben, dass der japanische Rookie DRS auf dem Weg zu seinen beeindruckenden Rundenzeiten im offiziellen Bahrain-Test zu früh aktiviert hat.

"Yuki ist noch ein Anfänger" Alpha Tauri Teamchef Franz Tost sagte gegenüber Sky Deutschland.

"DRS ist normalerweise automatisch und hat es während der Tests zu früh aktiviert. Das wird er in Zukunft nicht mehr tun."

Tost hat auch Berichte heruntergespielt, wonach das in Faenza ansässige Team dem ultimativen Tempo dieser Saison möglicherweise auf verlockende Weise nahe kommt.

"Wir müssen vorsichtig sein", sagte der Österreicher. "Wir wissen nicht genau, wie viel Kraftstoff die anderen Teams verbrauchen, aber Tatsache ist, dass unser Auto recht gut funktioniert.

"Beide Fahrer sind in guter Form - besonders Yuki hat sehr überzeugt.

"Ich habe ihn auf der Strecke beobachtet und als er in die erste Kurve bremste, dachte ich 'Jesus, woher bekommt er diese Kraft, um das Auto so extrem abzubremsen?'

"Yuki ist hart", fügte Tost hinzu. "Der Junge ist ein echtes Monster, und das ist gut so."

Tost bestritt auch, dass dem winzigen 20-Jährigen für seine Schlagzeilen-Rundenzeit der Treibstoff ausgeht.

"Es war noch Treibstoff an Bord", beharrte er. "Wir hätten noch mindestens 10 bis 15 Runden fahren können.

"Aber Tatsache ist das Mercedes und Red Bull sind vorne. Wenn ihnen nichts passiert und alles nach Plan läuft, wird es für uns schwierig sein, ein Rennen zu gewinnen.

"Aber ab und zu sollten Top-XNUMX-Platzierungen möglich sein", sagte Tost.

Red BullDr Helmut MarkoIn der Zwischenzeit findet Tsunoda so talentiert, dass er hätte schlagen können Mick Schumacher zum Formel-2-Titel im letzten Jahr.

"Man sieht die F2-Rennen nicht mit einer solchen deutschen Brille, dass man nicht sehen kann, was los ist. Ohne seine technischen Mängel hätte er die Meisterschaft leicht gewonnen", zitiert Marko Auto Motor und Sport.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.