15. April – Andretti-Cadillac hofft immer noch, im Jahr 1 in der Formel 2026 dabei zu sein.

Und das, obwohl er, ungeachtet der Genehmigung der FIA, Formel-1-Eigentümer ist Liberty Medien hat dem hoffnungsvollen amerikanischen Teamteilnehmer ein klares „Nein“ ausgesprochen, zumindest bis GM bis 2028 einen eigenen Motor in Betrieb hat.

Aber Andretti Global, die Muttergesellschaft der Michael Andretti-geführte Organisation, die auch Indycar- und Formel-E-Rennen fährt, hat letzte Woche in Silverstone eine neue Anlage für das F1-Projekt eingeweiht.

Mario Andretti, eine F1-Legende und Vater des ehemaligen F1-Fahrers Michael, sagte gegenüber Sports Illustrated, dass das Projekt immer noch auf ein Debüt im Jahr 2026 abzielt.

„Wir arbeiten jeden Tag kontinuierlich daran, unabhängig davon, was der Presse bisher präsentiert wurde“, sagte der Weltmeister von 1978.

"Die FIA hat uns, wenn Sie so wollen, auf die Probe gestellt, damit wir alle Kästchen ankreuzen können, und wir haben noch einen weiteren Segen vom FOM, den wir brauchen. „Wir haben ein wichtiges Treffen vor uns und hoffen, dass wir einige positive Ergebnisse daraus ziehen“, fügte Mario Andretti, 84, hinzu.

Er sagt, das Projekt sei nach der Ablehnung durch Liberty Media nie ins Stocken geraten, da im Windkanal bereits an einem maßstabsgetreuen Modell gearbeitet werde.

„Im Moment besteht das Ziel darin, im Jahr 2026 am Start zu sein“, sagte Andretti.

„Hier müssen so viele Schlüsselelemente definiert werden, sobald wir ein völliges „OK“ haben. Denn selbst sehr erfahrene Personen wollen sich uns anschließen und wir müssen ein positives „Ja“ haben, dass wir gehen, bevor wir offensichtlich verlängern Vertrag.

„Sobald wir das ‚OK‘ bekommen haben, fangen wir nicht bei Null an. Wir sind bereits auf dem Weg.“

Es gibt jedoch Berichte, dass Liberty und die bestehenden F1-Teams sind daran interessiert, die Anzahl der zugelassenen Teams im nächsten Concorde-Abkommen auf nur zehn zu begrenzen. Derzeit liegt die Höchstgrenze bei 12.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.