Okt.15 - Valtteri Bottas gibt zu, dass er ein "Wunder" braucht, um sein zu schlagen Mercedes Teamkollege zum Titel 2020.

Nach dem Start am poleDer Finne gibt zu, dass er "sehr, sehr enttäuscht" war, einen Motorschaden bei der Nürburgring.

Es bläst die Punktelücke auf 69 in seinem Kampf zwischen den Teams mit Lewis Hamilton.

"Ich konnte es nicht glauben", sagte Bottas über das Scheitern. "Aber wie immer gibt es keinen Grund aufzugeben, also werde ich es weiter versuchen.

"Ich denke nicht, dass die beste Einstellung darin besteht, die Punkte für Lewis ohne Unterbrechung zu berechnen, da dies eine ziemlich große Lücke ist. Auf jeden Fall würde es ein Wunder brauchen", fügte er hinzu.

Teamchef Toto Wolff besteht darauf, dass Bottas nicht nur ein mutiges Gesicht zeigt, wenn er sagt, dass er weiterhin versuchen wird, die Lücke zu schließen.

"Wenn jemand belastbar ist, ist er es", sagte Wolff. "Wir haben uns gut unterhalten und ich habe mich für den Fehler entschuldigt."

Hamilton glaubt auch, dass Bottas weiter angreifen wird. Der beste Beweis dafür ist die Art und Weise, wie der 31-Jährige letzten Sonntag in Runde 1 aggressiv gekämpft hat.

"Ich erinnere mich, wie ich aus dieser Ecke kam und dachte: 'Gut auf dich, Mann. Ich bin beeindruckt'", sagte der Weltmeister.

Wolff sagt, er habe nie befürchtet, dass das Paar abstürzen würde.

"Beide respektieren sich gegenseitig und kennen die Grenzen", sagte er. "Darüber müssen wir uns keine Sorgen machen."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Bottas braucht jetzt ein Wunder, um den F2020-Fahrertitel 1 zu gewinnen"

  1. Geoffrey Greyer

    Sie brauchen drei Dinge, um in der F1 zu gewinnen: ein gutes Auto, gute Fahrfähigkeiten und viel Glück. Bottas hat die ersten beiden, aber anscheinend nicht die dritte. Schauen Sie sich nur seine Geschichte an, während er bei Mercedes war! Sehr schade, er scheint so ein netter Kerl zu sein.

    2
    1

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.