19. Juni – Das traditionelle „Sommerloch“ der Formel 1 ist jetzt in vollem Gange, da die Insassen der Rennsitze für 2023 zu erscheinen beginnen.

Pierre Gasly, zum Beispiel, wurde unmissverständlich von erzählt Red Bull dass er seinen Vertrag bis Ende nächsten Jahres erfüllen muss.

"Er wird ein Fahrer für uns sein" Alpha Tauri Chef Franz Tost sagte in Montreal, trotz früherer Spekulationen schaue der Franzose hinter den F1-Stall des Energy-Drink-Unternehmens.

„Das ist zu 100 Prozent bestätigt“, fügte Tost hinzu. „Er hat einen gültigen Vertrag.

"Mehr gibt es nicht zu sagen."

Etwas weniger sicher ist die Situation bei Alpine Fernando Alonso's Schock P2 hinter sich Max Verstappen auf einer rutschigen Rennstrecke in Montreal wird seinen bevorstehenden Verhandlungen keinen Schaden zufügen.

Wenn das Renault-eigene Team beim Spanier bleibt, sieht es so aus, als würde sich der amtierende Formel-2-Champion Oscar Piastri verpflichten Williams.

"Es besteht kein wirklicher Grund zur Eile", Alpine sagte Chef Otmar Szafnauer. „Wir werden uns Zeit nehmen und im richtigen Moment, im Sommerloch, uns umschauen und solche Entscheidungen treffen.“

Auf die Frage, ob der 21-jährige Australier nächstes Jahr in der Formel 1 dabei sein wird, gab er zu: „Ja.“

Tatsächlich schließt Szafnauer nicht einmal einen früheren Deal mit Williams aus, obwohl das britische Team sagt, dass es keine Pläne hat, ihn zu verdrängen Nicholas Latifi innerhalb von 2022.

„Ich habe dasselbe gelesen (Gerüchte), aber es fällt mir schwer, die Zukunft vorherzusagen“, beharrte er, obwohl er zugab, dass er sich mit Williams in Montreal „unterhielt“.

"Ich habe nicht mehr Wissen als Sie", fügte Szafnauer hinzu.

Selbst Williams-Chef Jost Capito schließt einen Abgang Latifis vor Ende 2022 nicht mehr aus.

„Beide (Fahrer) haben einen Vertrag für die Saison und es ist unser Plan, diesen zu erfüllen. Wir haben keine anderen Pläne“, sagte Capito.

Er sagte jedoch, Piastri sei „bereit, in die Formel 1 einzusteigen“ und „auf der Liste“ der Fahrer, die Williams sich ansehe.

Was den 40-jährigen Alonso betrifft, sagte Szafnauer von Alpine, dass es "näher an der (Sommer-)Pause" weitere Neuigkeiten geben werde.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.