Jun.1 - Fernando Alonso hat bekannt gegeben, dass er nach einem Sturz im Qualifying in Melbourne verletzte Hände hat.

Der Alpine-Fahrer wurde beim Grand Prix nach dem GP von Australien im April mit Bändern an Händen und Handgelenken gesehen, darunter auch Monaco am vergangenen Wochenende.

"Knochen, Bänder, Sehnen, alles ist im Moment ein Chaos", gab Alonso, 40, zu.

„Ich brauche zwei oder drei Monate und es gibt keine Operation, nichts, was Sie tun können. Ruhen Sie sich einfach aus.

"Leider muss ich alle zwei Wochen fahren, also versuche ich, mich zu Hause auszuruhen, aber das wird ein paar Monate dauern."

Der zweimalige Weltmeister wurde gebeten, seinen Platz vorübergehend abzugeben Alpine Ersatzspieler und amtierender Formel-2-Champion Oscar Piastri war eine Option, worauf er schmunzelte: „Ja, aber wir brauchen die Punkte.“


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

2 F1 Fan Kommentare zu “Alonso pflegt immer noch Handverletzungen beim australischen GP"

    • Donald

      Yeayi stimme dem klassischen Alonso zu, Sir Lulu würde nicht die gleichen Tricks an ihm versuchen, wie er es an Ocon versucht hat, Sie wissen, dass das Einsetzen des Vorderrads in Alonso anhalten und ihn schlagen würde, was war er 5 Sekunden hinter Alonso. Hör auf, auf den jungen Wilden herumzuhacken, Hammy, wir mögen das nicht.

      1
      1

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.