Fernando Alonso Porträt 2012Fernando Alonso hat Lewis Hamilton als größere Gefahr für seine Titelchancen herausgestellt als Sebastian Vettel.

Der Spanier Alonso hat mit Romain Grosjeans fliegendem Lotus den Grand Prix von Belgien am Sonntag bezwungen und damit die Chance verpasst, den Rekord für die Anzahl der Punkte in Folge zu brechen.

"Es tut mir leid, diese Möglichkeit verloren zu haben, aber immerhin ist Michael (Schumacher) der Rekordmann", zitiert der 30-Jährige die italienische La Gazzetta dello Sport.

"Geduld - wir werden es in den nächsten 24-Rennen versuchen", scherzte Alonso.

Der Ferrari-Fahrer bestand auch darauf, dass es "kein Problem" sei, dass sein 40-Punkt-Vorsprung in der Meisterschaft auf nur noch 24 zurückgegangen sei, obwohl es "enttäuschend" sei.

"Wir wussten, dass es (die Führung) nicht immer gleich bleiben würde", sagte Alonso.

Alonsos nächster challenger ist jetzt Red BullSebastian Vettel, aber der Spanier sagte, die 24-Punktlücke zu seinem deutschen Rivalen sei "kein Problem".

"Wir haben in den letzten beiden Grand Prix gesehen, dass McLaren stark ist. Hamilton ist wahrscheinlich der gefährlichste Gegner, so dass er 47-Punkte hinter sich hat, ist eine gute Nachricht."


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.