Die Formel-2022-Weltmeisterschaftssaison 1 kommt für das 12. Rennen der Saison nach Frankreich. Ferrari hat aufeinanderfolgende Siege in Großbritannien und Österreich hinter sich, aber das Team hat das Potenzial an beiden Wochenenden immer noch nicht maximiert.

Hamiltons 300. F1 Grand Prix

Inhaltsverzeichnis
Hamiltons 300. F1 Grand Prix
Wie kommt das Mittelfeld zum französischen GP 2022?
2022 Frankreich GP Fakten & Zahlen
Informationen zum Circuit Paul Ricard
Großer Preis von Frankreich 2022 – Reifen
Wettervorhersage für den Großen Preis von Frankreich 2022
Wer wird auf dem französischen Grand-Prix-Podium 2022 stehen?

Das Rennen wird historisch, wie Sir Lewis Hamilton wird am 300. Grand Prix seiner legendären Karriere teilnehmen. Der Brite wird der sechste Fahrer sein, der am 300. Grand Prix teilnimmt, wenn das FP2 beginnt, da der Niederländer Nyck De Vries ihn während des ersten Trainings am Wochenende ersetzen wird.

Max Verstappen und Red Bull führen die Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaften immer noch mit solidem Vorsprung an (38 bzw. 56 Punkte). Das Team versucht jedoch, nach zwei sieglosen Rennen wieder in Form zu kommen, was 2022 nicht üblich war (vor dem Sieg von Carlos Sainz in Silverstone für Ferrari, Red Bull hatte eine Siegesserie von sechs Rennen).

In Frankreich erwartet das gesamte Fahrerlager möglicherweise einige Änderungen, da die Flexi-Boden-Saga den Punkt erreichen wird, an dem das Team die etablierte 2-mm-Toleranz für die Bodenflexibilität überschreitet.

Wenn es die Top 2 Teams behindert, Red Bull und Ferrari, könnten wir einige gemischte Szenarien an der Spitze des Grids sehen, aber das könnte immer noch unwahrscheinlich sein.

Verstappen (208 Punkte) führt die WDC vor Charles Leclerc (170) an, der das letzte Rennen in Österreich gewonnen hat. Sergio Pérez (151) bleibt Dritter für Red Bull, obwohl er beim letzten Event kein Tor erzielte.

Carlos Sainz ist mit 133 Punkten Vierter für Ferrari, verpasste aber einen wahrscheinlichen zweiten Platz in Österreich, nachdem der Motor seines F1-75 explodierte.

Das Mercedes-Paar George Russell (128 Punkte) und Sir Lewis Hamilton (109) liegen im WDC auf den Plätzen fünf und sechs, aber das deutsche Team hat in den letzten Rennen viel besser mitgehalten, mit einem stabileren Auto, das immer noch viel Leistung braucht.

Wie kommt das Mittelfeld zum französischen GP 2022?

McLaren (Lando Norris und Daniel Ricciardo) ist mit 81 Punkten Vierter in der Konstrukteurs-WM. Das Team kommt von einem Wochenende, an dem beide Autos in Montreal keine Punkte erzielten. Alpine (Esteban Ocon und Fernando Alonso) hat jedoch McLarens 81 Punkte in der WCC erreicht, und sein Auto sieht zunehmend wie die viertbeste Maschine auf dem Feld aus.

Alles, was Sie über den kommenden Großen Preis von Frankreich 2022 wissen müssen

Kevin Magnussen, Haas VF-22, führt Fernando Alonso, Alpine A522, Zhou Guanyu, Alfa Romeo C42, Lando Norris, McLaren MCL36, und Mick Schumacher, Haas VF-22 beim österreichischen GP an Red Bull Ring am Sonntag, 10. Juli 2022 in Spielberg, Österreich. (Foto von Zak Mauger / LAT Images)

Alfa Romeo (Valtteri Bottas y Guanyu Zhou) hat in den letzten beiden Rennen keine Punkte erzielt, bleibt aber mit 51 Punkten Sechster in der WCC.

Haas (Kevin Magnussen und Mick Schumacher) hat zwei fantastische Wochenenden in Großbritannien und Österreich hinter sich, erzielte mit beiden Autos zwei Tore und traf am Samstag sogar beim Sprint-Event in Österreich. Das amerikanische Team ist nun mit 34 Punkten Siebter in der WM.

AlphaTauri (Pierre Gasly und Yuki Tsunoda) hat in den letzten drei Rennen keine Punkte gesammelt und ist mit 27 Punkten Achter in der WM.

Aston Martin (16 Punkte mit Sebastian Vettel und Lance Stroll) und Williams (3 Punkte – Alex Albon und Nicholas Latifi) komplettieren die Positionen in der Konstrukteursweltmeisterschaft.

2022 Frankreich GP Fakten & Zahlen

Der Grand Prix von Frankreich wurde seit 89 1906 Mal ausgetragen und es gab 61 Ausgaben der Veranstaltung, die Teil der Formel-1-Weltmeisterschaft waren, beginnend im Jahr 1950 und die letzte im Jahr 2021.

Sieben Rennstrecken (Reims, Rouen-les-Essarts, Le Mans, Clermont-Ferrand, Paul Ricard, Dijon-Prenois und Magny-Cours) haben den Großen Preis von Frankreich in der Formel 1 ausgetragen.

Magny-Cours war Gastgeber der Französischer Grand Prix 18 Mal, wobei Paul Ricard diese Marke am Sonntag mit seinem 18. GP erreichen wird.

2022 Frankreich GP Fakten & Zahlen

Der Große Preis von Frankreich war seit seiner ersten Saison im Jahr 1950 Teil der Weltmeisterschaft und lief fortlaufend bis 2008. In dieser Zeitspanne war das einzige Rennen, das nicht ausgetragen wurde, die Ausgabe von 1955 aufgrund der Katastrophe von Le Mans, bei der mehr als 80 Zuschauer starben und der französische Fahrer Pierre Levegh kam ebenfalls ums Leben.

Finanzielle Probleme ließen die Veranstaltung nach 2009 aufeinanderfolgenden Rennen in Magny-Cours aus dem Kalender 18 streichen.

Es kehrte 1 in die Formel 2018 zurück, wobei Paul Ricard Gastgeber der letzten drei Veranstaltungen war (die Ausgabe 2020 wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt).

Unter den Fahrern ist Michael Schumacher der erfolgreichste in Frankreich und gewann das Event acht Mal in seiner Karriere (zweimal mit Benetton und sechsmal mit Ferrari). Der Deutsche besiegelte 2002 auch seine fünfte Weltmeisterschaft in Frankreich und stellte damit den damaligen Formel-1-Rekord ein (gehalten von Juan Manuel Fangio seit 1957).

Alain Prost rangiert hinter Schumacher auf dem zweiten Platz der Liste, da der Franzose bei seinem Heim-Grand-Prix sechs Mal gewann, darunter seinen allerersten Sieg 1981 mit Renault. Er gewann zweimal mit Renault, zweimal mit McLaren und je einmal mit Ferrari und Williams.

Juan Manuel Fangio und Nigel Mansell gewannen ebenfalls viermal in Frankreich, und Jack Brabham und Jackie Stewart gewannen jeweils dreimal.

Einer der denkwürdigsten Großen Preise von Frankreich fand 1979 in Dijon-Prenois statt, als Jean-Pierre Jabouille als erster Franzose unter dem Schirm der Fahrer-Weltmeisterschaft zu Hause gewann.

Es war auch das erste Mal, dass ein Auto mit Turbolader ein Formel-1-Rennen gewann, und es war Renaults erster Sieg in der Weltmeisterschaft. Das Rennen bot auch einen der größten Rad-an-Rad-Kämpfe in einem Rennen, zwischen Rene Arnoux von Renault und Gilles Villeneuve von Ferrari.

Es wurde um Platz zwei gekämpft und der Kanadier konnte sich am Ende vor dem Franzosen behaupten.

Unter den Konstrukteuren führt Ferrari die Gesamtwertung mit 17 Siegen seit 1950 deutlich an, deutlich vor den acht Siegen von Williams in Frankreich.

Informationen zum Circuit Paul Ricard

Paul Ricard war 1 zum ersten Mal Gastgeber einer Formel-1971-Veranstaltung, als Sir Jackie Stewart einen Tyrrell mit 1:2 vor dem Franzosen Francois Cevert anführte.

Die Rennstrecke war bis 1990 zeitweise Gastgeber des Großen Preises von Frankreich, mit 14 Veranstaltungen in dieser Zeitspanne.

Informationen zum Circuit Paul Ricard

Alain Prost ist mit vier Siegen, darunter drei in Folge von 1988 bis 1990, der erfolgreichste Fahrer auf der Rennstrecke. Nigel Mansell und Sir Lewis Hamilton (jeweils zwei Siege am Standort) sind die einzigen anderen Fahrer mit mehreren Siegen bei Paul Ricard .

Das ursprüngliche Layout der Rennstrecke ist der aktuellen Strecke ziemlich ähnlich, obwohl derzeit viele verschiedene Layouts verfügbar sind (nicht weniger als fünf verschiedene Layouts von Paul Ricard haben die Grade One-Zertifizierung der FIA, die für die Ausrichtung von Formel-1-Veranstaltungen erforderlich ist).

Das seit 2018 verwendete Layout ist eine 15 km (5.842 Meilen) lange Strecke mit 3.630 Kurven, die Motorleistung von Autos erfordert und einige Hochgeschwindigkeitskurven und kurvige Abschnitte aufweist, die Rad-an-Rad-Kämpfe ermöglichen.

Das Sonntagsrennen geht über 53 Runden und eine Distanz von 309.69 km.

Der aktuelle Rundenrekord wurde von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Frankreich 2019 aufgestellt, mit einer 1:32.740-Minuten-Runde im Ferrari SF90H.

Bei der letztjährigen Veranstaltung war Max Verstappen dabei Pole Position, mit einer Runde von 1:29.990 min.

Großer Preis von Frankreich 2022 – Reifen

Die Trockenreifen für den Großen Preis von Frankreich 2022 werden der C2 als P Zero White Hard, der C3 als P Zero Yellow Medium und der C4 als P Zero Red Soft sein.

Pirelli erklärte seine Wahl in einer Pressemitteilung: „Der Austragungsort des Grand Prix von Frankreich F1 ist eine recht ausgewogene Strecke, auf der es von allem etwas gibt: schnelle Kurven und geradeaus, sowie langsamere und technischere Abschnitte.

Alles, was Sie über den kommenden Großen Preis von Frankreich 2022 wissen müssen

All das belastet die Reifen mit mittlerer Energie und ist daher eine gute Teststrecke. Bei einer Breite von 12 Metern gibt es viele Möglichkeiten, wenn es um Linien und Überholen geht: Alle bieten ein interessantes challeng für die Fahrer.

Die Mistral-Gerade – benannt nach dem berühmten französischen Wind, der auch die aerodynamische Balance der Autos stören kann – hat auch das Potenzial, die Vorderreifen abzukühlen. Das kann sich unmittelbar danach auf das Einlenken in Signes auswirken: die anspruchsvollste Kurve der gesamten Strecke, mit Vollgas genommen.

Das Verlassen der Strecke ist auf jeden Fall zu vermeiden: Die markanten dreifarbigen Markierungen in Rot, Weiß und Blau enthalten ein Material mit hoher Reibung, das Autos schnell verlangsamen soll, wobei ein hohes Risiko besteht, dass die Reifen platt werden.

Die Siegesstrategie des letzten Jahres war ein Zwei-Stopper von Max Verstappen. Es war ein Glücksspiel, da er der einzige Spitzenreiter war, der zweimal anhielt, während die hinter ihm nur einmal anhielten, aber es zahlte sich aus Red Bull Der Fahrer übernahm eine Runde vor der Zielflagge wieder die Führung.

Der Mindeststartdruck für die Reifen beträgt 24.0 PSI (vorne) und 21.5 PSI (hinten).

Alles, was Sie über den kommenden Großen Preis von Frankreich 2022 wissen müssen

Wettervorhersage für den Großen Preis von Frankreich 2022

Freitag, 22. Juli – FP1 & FP2
Bedingungen: Sonnig und angenehm
Max. Temperatur: 34 ° C
Regen möglich: 9%

Wettervorhersage für den Großen Preis von Frankreich 2022Samstag, 23. Juli – FP3 & Qualifying
Bedingungen: Sonnig und feucht
Max. Temperatur: 34 ° C
Regen möglich: 1%

Sonntag, 24. Juli - Rennen
Bedingungen: Sonnig und angenehm
Max. Temperatur: 33 ° C
Regen möglich: 0%

Wer wird auf dem französischen Grand-Prix-Podium 2022 stehen?

Der Grand Prix von Frankreich 2022 wird voraussichtlich ein Wochenende mit Wettbewerbsfähigkeit an der Spitze, aber das ist offensichtlich nicht sicher.

Mercedes gewann seit der Rückkehr des Landes im Jahr 2018 zweimal in Frankreich, wobei Hamilton 2018 und 2019 gewann. Red Bull gewann 2021 mit Max Verstappen und wird versuchen, zum Sieg zurückzukehren.

Ergebnisse des Grand Prix von Frankreich 2021: F1-Rennen Sieger & Bericht

2021 French F1 GP Podium: Renningenieur Gianpiero Lambiase, Zweitplatzierter Lewis Hamilton, Rennsieger Max Verstappen und Drittplatzierter Sergio Pérez

Red Bull hatte einen harten Auftritt in Österreich, da das Auto mit neuen Reifen in jedem Stint einige Runden an Leistung zu verlieren schien. Wir können alle davon ausgehen, dass der Kader in Frankreich stark zurückkommen wird, aber er kann auch von der neuen technischen Richtlinie beeinflusst werden, die auf die Saga des flexiblen Bodens abzielt.

Die Unterhaltung wäre auf einem Allzeithoch, wenn es den drei Top-Teams gelingt, in Frankreich mit nahezu gleichen Leistungen um den Sieg zu kämpfen. So unwahrscheinlich es auch klingen mag, wir könnten im Rest der Saison einige ähnliche Szenarien erleben.

Dahinter könnte Alpine zu Hause ein Faktor sein. Abgesehen von Zuverlässigkeitsproblemen war das Team das stärkste Team hinter den Top 3 und könnte unter den richtigen Umständen auf weitere Top-5-Platzierungen und vielleicht sogar auf ein Podium hoffen.

Vorhersagezeit

Auf geht's. Die ersten Drei für den Grand Prix von Frankreich 2022 sind 1. Charles Leclerc, 2. Max Verstappen, 3. Esteban Ocon.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

8 F1 Fan Kommentare zu “Alles, was Sie über den kommenden Großen Preis von Frankreich 2022 wissen müssen"

  1. Shroppyfly

    Plus 17 Tonnen Froschschenkel und 56 Tonnen Pferdefleisch werden während des Wochenendes verzehrt, obwohl letzteres vielleicht nicht so gut in der Pressemitteilung steht und ein Chateauneuf du Pappe, um alles runterzuspülen, Allez Allez .... Vite Vite. Mon Dieu, Monsieur Verstappen.

  2. Shroppyfly

    Verdammtes Knoblauchmampfen, Zwiebelschleppen, Baskenmützen mit Frogsters, kann nicht in einem Weinberg laufen, Dover-Calais-Verzögerungen / kritischer Vorfall, schlimm genug, dass sie die Kinder auf Flößen nicht aufhalten können, die versuchen, Großbritannien für Asyl zu erreichen, und jetzt britische Familien spolen ferien grrrrrr, ok schimpfen, gibt es dieses wochenende kein rennen lol

    1
    1

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.