Dec.8 - Cyril Abiteboul könnte seiner Rückkehr in die Formel 1 näher kommen.

Der 45-jährige Franzose war nicht nur Teamchef bei Caterham bis 2014, aber in jüngerer Zeit bei Renault - obwohl seine Amtszeit mit dem Wechsel des Teams endete Alpine Branding.

Im vergangenen Jahr kehrte Abiteboul als Motorsportberater beim Formel-2-Motorenlieferanten Mecachrome zurück.

Renault setzt Podestziel für 2019

Jerome Stoll (FRA) Renault Sport F1-Präsident; Cyril Abiteboul (FRA) Renault Sport F1-Geschäftsführer; und Thierry Koskas (FRA), Renault Executive Vice President, Sales & Marketing, bei einem Teamfoto (2018)

Aber seine letzte Ernennung scheint bei Hyundai zu sein – dem südkoreanischen Autohersteller, der mit einem möglichen Formel-1-Vorstoß für die Zeit nach 2026 mit neuen Motorregeln in Verbindung gebracht wurde.

Letzten Monat wurde es auf den Seiten der belgischen Zeitung gemunkelt La Derniere Heure dass Abiteboul die Stelle des Teamchefs im Rallye-Weltmeisterschaftsteam von Hyundai besetzen könnte.

Das erscheint jetzt noch wahrscheinlicher inmitten von Gerüchten, dass Hyundais stellvertretender Chef Julien Moncet neben dem Rücktritt von Teammanager Pablo Marcos gehen würde.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Abiteboul nähert sich F1-Rückkehr mit Hyundai?"

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.