Event: Emilia Romagna F1 GP
Track: Autodromo Imola

Wetter: trocken  25.1°C
Asphalt: trocken   44.5°C
Luftfeuchtigkeit: 50%
Wind: 5.4 m/s Süd

Max Verstappen gewann heute sein 59. F1-Rennen beim F2024 GP der Emilia Romagna 1. Der Red Bull Fahrer startete von pole Position und gewann zum dritten Mal auf der Rennstrecke von Imola. Es war sein fünfter Saisonsieg und der 5. Sieg für ihn Red Bull Rennfahrer-Team.

Verstappen triumphiert beim spannenden Großen Preis der Emilia-Romagna

In einem Rennen, das alles andere als geradlinig verlief, sicherte sich Max Verstappen beim Großen Preis der Emilia-Romagna 2024 einen knappen Sieg und markierte damit seinen fünften Saisonsieg. Der Holländer fährt für Red Bull Racing sah sich starker Konkurrenz ausgesetzt: Lando Norris von McLaren, der weniger als eine Sekunde dahinter landete, und Charles Leclerc von Ferrari, der ganz zur Freude der Tifosi das Podium komplettierte.

Ein hart erkämpfter Sieg

Verstappens Sieg war alles andere als einfach. Trotz Start von pole In dieser Position musste er einen späten Angriff von Norris abwehren. Der McLaren-Fahrer, der in beeindruckender Form war, setzte Verstappen in der Schlussphase unerbittlich unter Druck. Verstappen gab zu: „In den letzten zehn Runden war ich einfach Vollgas, ich konnte es mir nicht leisten, zu viele Fehler zu machen.“ Sein Teamchef, Christian Horner, schloss sich dieser Meinung an und bemerkte, dass die Leistung der Autos mit den jüngsten Updates übereinstimmte, was das Rennen zu einem harten Wettbewerb machte.

McLarens aufstrebender Stern

Lando Norris setzte seine herausragende Saison mit einem starken zweiten Platz fort. Norris startete aus der ersten Reihe und kämpfte bis zum Schluss um den Sieg. „Es tut mir weh zu sagen, nur noch ein oder zwei Runden und ich hätte ihn gehabt“, überlegte Norris. Seine Leistung signalisiert die wachsende Wettbewerbsfähigkeit von McLaren, da sie nun in der Lage zu sein scheinen, challbeides engagieren Red Bull und Ferrari konsequent.

Ferraris Heimatruhm

Charles Leclerc sorgte auf heimischem Boden für einen entscheidenden Podiumsplatz für Ferrari und begeisterte das leidenschaftliche italienische Publikum. Obwohl er es nicht konntehallIm Kampf um den Sieg war Leclercs dritter Platz ein solides Ergebnis für die Scuderia und zeigte die Wirksamkeit ihrer jüngsten Verbesserungen. „Es ist unglaublich, mit all den Tifosi in Imola auf dem Podium zu stehen. Grazie mille!“ rief Leclerc, sichtlich bewegt von der Unterstützung der Menge.

Schlüsselmomente und Drama

Das Rennen war voller bedeutender Momente, darunter eine starke Leistung von Oscar Piastri, der den vierten Platz belegte, nachdem er Carlos Sainz unterboten hatte. Piastri könnte sich fragen, was hätte sein können, da ihn eine Strafe zu Beginn des Wochenendes auf eine schlechtere Startposition verwiesen hatte.

Auch Yuki Tsunoda beeindruckte und erzielte einen wertvollen Punkt Red Bullist das Schwesterteam von , das seinen Vorsprung vor Haas in der Konstrukteurswertung behauptet. „Hut ab vor Yuki Tsunoda, der auf heimischem Boden einen Punkt für sein Team geholt hat“, lobte Horner.

Meisterschaftswertung

Mit diesem Sieg baut Verstappen seinen Vorsprung in der Meisterschaft aus und festigt seinen Status als der Mann, den es in dieser Saison zu schlagen gilt. Die Konkurrenzfähigkeit von McLaren und Ferrari lässt jedoch darauf schließen, dass der Titelkampf noch lange nicht vorbei ist.

Blick nach vorn auf Monaco

Der F1-Zirkus reist nun nach Monaco, wo die engen und kurvigen Straßen ein ganz anderes Bild bieten werdenhalleng. Die einzigartigen Eigenschaften der Rennstrecke von Monaco gleichen oft die Wettbewerbsbedingungen aus und versprechen einen weiteren spannenden Wettbewerb. Verstappen, Norris und Leclerc werden alle versuchen, an ihrem voraussichtlich weiteren spannenden Rennwochenende auf ihren Imola-Leistungen aufzubauen.

Abschließende Überlegungen

Der Große Preis der Emilia-Romagna 2024 zeigte den intensiven Wettbewerb und die hohen Einsätze, die die Formel 1 ausmachen. Während Teams und Fahrer weiterhin an ihre Grenzen gehen, können sich die Fans in der kommenden Saison auf weitere spannende Rennen freuen. Imola hat die Messlatte hoch gelegt, aber mit Monaco als nächstes fängt die Aufregung gerade erst an.

Schnellste Sektorzeiten

Die schnellsten Sektorzeiten während des Grand Prix waren:

  • Sektor 1: 24.926 Sek. von Oscar Piastri (McLaren MCL38)
  • Sektor 2: 27.092 Sek. von George Russell (Mercedes W15)
  • Sektor 3: 26.360 Sek. von George Russell (Mercedes W15)

Klassifizierung 2024 E. Romagna F1 GP

P No LED Treiber Team Uhrzeit Laps Gitter Pkt
1 1 Niederlande Max Verstappen
Österreich Red Bull 01:25:25.252 63
1
25
2 4 Großbritannien Lando Norris
Großbritannien McLaren 01:25:25.977 63
2
18
3 16 Monaco Charles Leclerc
Italien Ferrari 01:25:33.168 63
3
15
4 81 Australien Oskar Piastri
Großbritannien McLaren 01:25:39.384 63
5
12
5 55 Spanien Carlos Sainz
Italien Ferrari 01:25:47.577 63
4
10
6 44 Großbritannien Lewis Hamilton
Deutschland Mercedes 01:26:00.356 63
8
8
7 63 Großbritannien George Russell
Deutschland Mercedes 01:26:12.406 63
6
7
8 11 Mexiko Sergio Pérez
Österreich Red Bull 01:26:20.028 63
11
4
9 18 Kanada Lance Stroll
Großbritannien Aston Martin 01:26:44.808 63
13
2
10 22 Japan Yuki-Tsunoda
Italien Rennbullen 01:25:43.108 62
7
1
11 27 Deutschland Nico Hülkenberg
USA Haas 01:25:50.529 62
10
0
12 20 Dänemark Kevin Magnussen
USA Haas 01:25:51.686 62
18
0
13 3 Australien Daniel Ricciardo
Italien Rennbullen 01:25:52.913 62
9
0
14 31 Frankreich Esteban Okon
Frankreich Alpine 01:26:09.159 62
12
0
15 24 China Zhou Guanyu
Schweiz Sauber 01:26:10.185 62
17
0
16 10 Frankreich Pierre Gasly
Frankreich Alpine 01:26:14.967 62
15
0
17 2 USA Logan Sargeant
Großbritannien Williams 01:26:16.303 62
20
0
18 77 Finnland Valtteri Bottas
Schweiz Sauber 01:26:21.595 62
16
0
19 14 Spanien Fernando Alonso
Großbritannien Aston Martin 01:26:40.376 62
19
0
DNF 23 Thailand Alex Albon
Großbritannien Williams Technische 51
14
0

Schnellste Runde 1:18.589 min von George Russell, Mercedes W15 Auto Nr. 63 in Runde 54 @224.871 km/h

2024 E. Romagna F1 GP Ergebnisse
FP1 2024 E. Romagna F1 GP
FP2 2024 E. Romagna F1 GP
FP3 2024 E. Romagna F1 GP
Qualifikation 2024 E. Romagna F1 GP
Startaufstellung 2024 E. Romagna F1 GP

✅ Auschecken F1-Meisterschaft 2024
✅ Auschecken F1 2024 Kalender

✅ Auschecken All Time F1-Treiber-Ranglisten
✅ Auschecken All Time F1-Treiberdatensätze
✅ Auschecken Alle F1 Teams Rangliste

 


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

8 F1 Fan Kommentare zu “Rennergebnisse 2024 Emilia Romagna F1 GP"

  1. Jere Jyrälä

    Ein weitgehend unkompliziertes Rennen (unter anderem dank der FIA, die die Aktivierungszone aus Gründen der Verkürzung um 100 Meter verkürzt hat) mit etwas Spannung gegen Ende.
    Ich bin überrascht, dass Albon so lange im Rennen geblieben ist, anstatt viel früher aufzugeben, um Komponenten zu schonen.
    Gutes Rennen vorbei Stroll, obwohl die Strategien von Perez und Bottas seltsam waren und sich letztendlich überhaupt nicht ausgezahlt haben.

  2. Tommy

    Wieder einmal kommen das Wunschdenken und die Voreingenommenheit des Analysten gegenüber Max und RB zum Vorschein. Was das Verteidigungsministerium betrifft, das zum Teufel einen Fahrer wählt, der als Zweiter startet und Zweiter wird, zum Fahrer des Tages. Wenn Sie für jemanden stimmen, der nicht eine Position als Verteidigungsministerium erreicht, sollte es derjenige sein, der anfängt pole und gewinnt nicht den 2. und den 2. Platz. Ich glaube, ich habe noch nie so viele Wenns vor, während und nach einem Rennen gehört. Wenn Max das, wenn Norris das, wenn Max' Rad vom Lando fällt, wenn bla bla bla. Es ist alles Blödsinn, was tatsächlich passiert ist, ist, dass Max es mitgenommen hat Pole, gewann er das Rennen mit 3/4 Sekunden Vorsprung und führte an einem Punkt mit 6.5 Sekunden Vorsprung, und er gewann bei allen Rennen eine Minute von 7 Punkten. Pole und ein Sieg, wow, was für ein schreckliches Wochenende für Max und RB, aber was für ein herausragendes Wochenende für Lando und MC, die den 2. Platz belegten. Das Hören der Talentwurzel gegen Max wird bei jedem Rennen langweilig.

  3. Shroppyfly

    Ich denke, Max hatte ihn so oder so abgedeckt, und die Leute erinnern sich nur an die Sieger, also ein weiterer Punktegewinn. Glückliche Tage, war es ein gutes Rennen? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher..!

  4. smokey

    Meiner Meinung nach war es kein besonders unterhaltsames Rennen. Auf den ersten 7 oder 8 Plätzen ging es etwas prozesshaft zu. Positionsänderungen wurden erst an der Box erreicht!
    Yuki Tsunoda fuhr gut und überholte mehr auf der Strecke als jeder andere Spitzenläufer. Ich dachte, er hat mehr zum Verteidigungsministerium beigetragen als Lando. In Wirklichkeit glaube ich, dass Max trotz Landos Bemerkungen Lando im Griff hatte und nur so schnell fuhr, wie er brauchte, um vorne zu bleiben. Allerdings fuhr Lando gut, ein leicht falsch berechnetes Rennen, bei dem er seine Position nicht verbessern konnte, obwohl Oscar auch gut fuhr und durch seinen Boxenstopp einen Platz vorrückte.
    Von nun an zeichnet sich eine gute Saison ab, in der sowohl McLaren als auch Ferrari näher zusammenrücken Red Bull, während MB eine gute Renngeschwindigkeit zu haben scheint.

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.