Event: Monaco F1 Grand Prix
Track: Monaco Circuit

Wetter: trocknen  21.3°C
Asphalt: trocken  43.8°C
Luftfeuchtigkeit: 63%
Wind: 2.1 km/h Süd

Charles Leclerc qualifizierte sich heute zum 24. Mal als Schnellster. Der Ferrari-Pilot traf pole zum zweiten Mal den morgigen Grand Prix von Monaco 2024 belegen. Es war sein erstes pole der Saison für den monegassischen Fahrer und den 250 pole für Ferrari.

Qualifikationsbericht zum Formel-2024-Grand-Prix von Monaco 1

F1: Erschütterungen und Staus

Das erste Qualifying zum Großen Preis von Monaco Romagna 2024 sorgte sofort für Überraschungen. Insbesondere Fernando Alonso, Sergio Perez und die Alfa Romeos Valtteri Bottas und Zhou Guanyu schieden alle aus. Der Verkehr erwies sich als erhebliches Problem, da in der letzten Kurve ein Stau die Runden vieler Fahrer unterbrach. Charles Leclerc und Max Verstappen schafften es, durch dieses Chaos zu navigieren, indem sie früh das Tempo vorgaben und ihre Reifen für die folgenden Sessions schonten. Alonsos unerwarteter Abgang war angesichts seiner starken Trainingsform ein besonderer Schock. Letztlich waren Alonso, Perez, Logan Sargeant, Bottas und Zhou die ersten Opfer des Tages.

F2: Der Kampf im Mittelfeld verschärft sich

Im zweiten Q2 kam es zu einem erbitterten Kampf im Mittelfeld, bei dem Alex Albon, Pierre Gasly und Yuki Tsunoda hart darum kämpften, in die Top Ten zu kommen. Oscar Piastri fuhr die schnellste Zeit und zeigte mit einer Rundenzeit von 1:10.756 das Potenzial von McLaren. Aufgrund der engen Beschaffenheit der Strecke und der sich ständig verbessernden Streckenbedingungen zählte jede Runde. Trotz starker Leistungen konnten Esteban Ocon, Nico Hülkenberg, Daniel Ricciardo, Lance Strollund Kevin Magnussen schieden aus. Albons beeindruckender Einzug ins Q3 markierte Williams' beste Qualifikationsleistung der Saison, während Gaslys späte Verbesserung Ocon aus den Top Ten verdrängte.

F3: Leclercs Heimruhm

Das letzte Qualifying war ein spannender Showdown. Charles Leclerc beschlagnahmt pole Mit einer beeindruckenden Rundenzeit von 1:10.270 erreichte er den ersten Platz und begeisterte damit sein Heimpublikum. Oscar Piastri setzte seine hervorragende Form fort und sicherte sich den zweiten Startplatz, nur 0.150 Sekunden hinter Leclerc. Carlos Sainz und Lando Norris komplettierten die zweite Reihe, wobei Sainz sein Vertrauen in sein Renntempo zum Ausdruck brachte, obwohl er einen Platz verpasst hatte pole. Max Verstappen, der das Qualifying die ganze Saison über dominiert hatte, hatte Probleme mit dem Auto und schaffte nur den sechsten Platz, nachdem er bei seinem letzten Versuch die Mauer berührte. George Russell, Lewis Hamilton, Yuki Tsunoda, Alex Albon und Pierre Gasly komplettierten die Top Ten. Leclercs pole, sein drittes Rennen in Monaco, macht ihn zum Favoriten für das morgige Rennen, obwohl die Geschichte zeigt, dass auf diesen tückischen Straßen nichts garantiert ist.

Reaktionen nach der Qualifizierung

Charles Leclerc bemerkte begeistert, aber vorsichtig, über das besondere Gefühl der Sicherheit pole bei seinem Heim-Grand-Prix, betonte jedoch, wie wichtig es ist, am Renntag gute Leistungen zu erbringen. Oscar Piastri freute sich über seinen Start in der ersten Reihe und erkannte die entscheidende Rolle eines guten Starts und einer guten Strategie im Rennen an. Unterdessen dachte Max Verstappen über die Klimaanlage nachhallEine spannende Session, bei der ich die Schwierigkeiten mit dem RB20 auf Monacos einzigartiger Rennstrecke zur Kenntnis nahm.

Die Bühne ist bereitet für einen aufregenden Grand Prix von Monaco, bei dem Charles Leclerc vor seinem Heimpublikum das Feld anführt. Angesichts der Unvorhersehbarkeit der Rennstrecke in Monaco verspricht das morgige Rennen ein Spektakel zu werden, bei dem Strategie und Präzision entscheidend sein werden. Seien Sie wieder beim Rennen dabei und sehen Sie, ob Leclerc sein Glück umsetzen kann pole zu einem mit Spannung erwarteten Heimsieg führen oder ob Spieler wie Piastri und Verstappen dem Monegassen die Party verderben werden.

Die schnellsten Sektorzeiten während dieser zweiten Trainingseinheit waren:

  • Sektor 1: 18.244 Sek. von George Russell mit dem Mercedes W15.
  • Sektor 2: 33.156 Sekunden von Oscar Piastri mit dem McLaren MCL38.
  • Sektor 3: 18.710 Sek. von Charles Leclerc mit dem Ferrari SF-24.

Letzten Jahren pole Die Zeit betrug 1:11,365 Minuten, gefahren von Max Verstappen mit dem Red Bull RB19.

Looking Ahead

Während sich die Teams auf das Rennen vorbereiten, werden alle Augen darauf gerichtet sein, ob Leclerc bei seinem Heim-Grand-Prix endlich einen Sieg erringen kann. Da die engen Grenzen Monacos stets Dramatik versprechen, ist die Bühne für ein aufregendes Rennen bereitet.

Quali Times Monaco F2024 GP 1

Pos Nein LED Treiber Team Q1 Q2 Q3 Laps
1 16 Charles Leclerc Ferrari 1:11,584 1:10,825 1:10,270 26
2 81 Oskar Piastri McLaren 1:11,500 1:10,756 1:10,424 24
3 55 Carlos Sainz Ferrari 1:11,543 1:11,075 1:10,518 28
4 4 Lando Norris McLaren 1:11,760 1:10,732 1:10,542 27
5 63 George Russell Mercedes 1:11,492 1:10,929 1:10,543 28
6 1 Max Verstappen Red Bull 1:11,711 1:10,745 1:10,567 28
7 44 Lewis Hamilton Mercedes 1:11,528 1:11,056 1:10,621 28
8 22 Yuki-Tsunoda Rennbullen 1:11,852 1:11,106 1:10,858 25
9 23 Alex Albon Williams 1:11,623 1:11,216 1:10,948 29
10 10 Pierre Gasly Alpine 1:11,714 1:10,896 1:11,311 30
11 31 Esteban Okon Alpine 1:11,887 1:11,285 20
12 27 Nico Hülkenberg Haas 1:11,876 1:11,440 20
13 3 Daniel Ricciardo Rennbullen 1:11,785 1:11,482 21
14 18 Lance Stroll Aston Martin 1:11,728 1:11,563 17
15 20 Kevin Magnussen Haas 1:11,832 1:11,725 18
16 14 Fernando Alonso Aston Martin 1:12,019 11
17 2 Logan Sargeant Williams 1:12,020 12
18 11 Sergio Pérez Red Bull 1:12,060 12
19 77 Valtteri Bottas Sauber 1:12,512 11
20 24 Zhou Guanyu Sauber 1:13,028 11

✅ Schauen Sie sich unsere an Vorschau auf den F2024-Grand-Prix von Monaco 1.


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

Ein F1-Fan-Kommentar zu „Qualifikationsergebnisse 2024 Monaco F1 GP"

  1. Jere Jyrälä

    Ich bin mit dieser Top-6-Startreihenfolge zufrieden, aber insgesamt war es ein spannendes Qualifying und ich hoffe wirklich, dass Leclerc dies umsetzen kann pole Position in einen Sieg.
    Ich ging vor dem Event davon aus, dass Alonso sicherlich das dritte Quartal erreichen würde, aber ein weiteres Ausscheiden im ersten Quartal, das nicht so überraschend ist wie das von Imola, und das frühe Ausscheiden von Perez sind noch überraschender.

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.