Event: Kanadischer F1 Grand Prix
Track: Gilles Villeneuve Circuit

Rennbericht und Ergebnisse zum kanadischen F2024-Grand-Prix 1

F2024 GP Kanada 1: 1. Verstappen, 2. Norris & 3. Russell

Wetter: nass/trocken/nass/trocken  17.5°C
Asphalt: nass/trocken/nass/trocken  21.5°C
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: 2.8 km/h Süd
Druck: 1012 mbar

Max Verstappen erzielte heute seinen 60. F1-Rennsieg. Der niederländische Fahrer gewann den kanadischen F1 GP zum dritten Mal in Folge. Es war sein 6. Rennsieg in der Saison 2024. Der Red Bull Der Fahrer startete von P2, machte einen Fahrfehler und kämpfte sich mit George Russell und Lando Norris zurück zum Sieg. Es war Rennsieg Nummer 119 für Red Bull Rennsport.

2024 Kanadischer F1 GP-Rennbericht

Verstappen holt sich den Sieg im chaotischen Großen Preis von Kanada

Die neunte Runde der Formel-9-Saison 2024 fand auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal, Kanada, statt, wo Max Verstappen nach einem spannenden und chaotischen Rennen als Sieger hervorging. Der Red Bull Der Fahrer sicherte sich seinen Sieg trotz unvorhersehbarer Wetterbedingungen, mehrerer Safety-Car-Einsätze und harter Konkurrenz von McLaren und Mercedes.

Rennübersicht

Der Sieg von Max Verstappen in Montreal ist sein dritter Sieg in Folge auf dieser legendären Rennstrecke. Das Rennen, bei dem der Regen eine große Rolle spielte, verlief alles andere als geradlinig. Lando Norris und George Russell komplettierten das Podium und belegten die Plätze zwei und drei. Das Rennen war für Ferrari besonders hart: Sowohl Charles Leclerc als auch Carlos Sainz schieden aufgrund mechanischer Probleme aus, was ihre Platzierung in der Konstrukteurswertung erheblich beeinträchtigte. Auch Sergio Perez stand vor einem harten Rennen, schied vorzeitig aus und erschwerte seine Saison zusätzlich.

Schlüsselmomente

Frühes Drama und Safety Cars: Das Rennen begann unter nassen Bedingungen, was zu strategischen Wetten bei der Reifenwahl führte. Das erste von zwei Safety-Cars wurde schon früh eingesetzt, als Logan Sargeant verunglückte, was das Feld verdichtete und die Bühne für eine Reihe intensiver Kämpfe bereitete.

Verstappens strategische Meisterschaft: Trotz frühem challVerstappen nutzte die starke Leistung und das beeindruckende Tempo von Norris und Russell aus Red Bulls strategisches Können. Die gut getimten Boxenstopps des Teams und Verstappens geschicktes Fahren unter wechselnden Bedingungen ermöglichten es ihm, durch das Chaos zu navigieren und sich die Führung zu sichern.

Ferraris Pech: Ferraris Tag wurde immer schlimmer, als beide Fahrer ausfielen. Leclerc hatte früh ein technisches Problem, das ihn zum Ausscheiden zwang, während die Kollision von Sainz mit Alex Albon sein Rennen beendete. Dieser doppelte Ausfall ist ein schwerer Schlag für Ferrari, das nun weiter zurückliegt Red Bull in der Konstrukteurswertung.

Kämpfe im Mittelfeld: Das Mittelfeld sorgte für jede Menge Action, mit bemerkenswerten Leistungen von Daniel Ricciardo, der Achter wurde, und Pierre Gasly, der wichtige Punkte für Alpine sicherte, indem er in der letzten Runde seinen Teamkollegen Esteban Ocon überholte.

Podiumsreaktionen

Max Verstappen: „Es war ein ziemlich verrücktes Rennen, bei dem viel passiert ist, vor allem wegen des Wetters und der Safety-Cars. Wir haben die Herausforderungen gut gemeistert und es hat Spaß gemacht. Wir freuen uns über einen weiteren Sieg in Montreal.“

Lando Norris: „Heute herrschte Chaos, aber es war ein lustiges Rennen. Das Safety-Car brachte die Dinge durcheinander, und obwohl es zeitweise gegen uns funktionierte, konnten wir uns dennoch den zweiten Platz sichern. Glückwunsch an Max zum Sieg.“

George Russell: „Es fühlt sich an wie eine verpasste Chance. Wir hatten ein gutes Tempo und waren auf dem Weg zum Sieg. Wir haben ein paar Fehler gemacht, als wir an unsere Grenzen gingen, aber wir werden das Positive nutzen und weitermachen.“

Mercedes und McLaren glänzen

Mercedes zeigte das ganze Wochenende über ein vielversprechendes Tempo, wobei Russell früh in Führung lag und trotz eines Beinaheunfalls mit Oscar Piastri ein starkes Ergebnis erzielte. Lewis Hamilton wurde Vierter, sein bestes Saisonergebnis und stellte die Fortschritte im Mercedes-Lager unter Beweis.

McLaren zeigte ebenfalls eine starke Leistung: Norris fuhr ein herausragendes Rennen und wurde Zweiter, und Piastri zeigte eine solide Leistung und sicherte dem Team letztendlich wertvolle Punkte.

Looking Ahead

Der Kampf um die Meisterschaft verschärft sich, während der F1-Zirkus nach Europa zurückkehrt. Verstappen behauptet seinen Vorsprung, aber mit knappen Abständen und zunehmend wettbewerbsintensiven Rennen verspricht die Saison noch mehr Spannung. Die Teams werden sich neu gruppieren und sich auf den kommenden Großen Preis von Spanien vorbereiten, wo die Action weitergehen wird.

Bleiben Sie auf dem Laufenden auf F1-Fansite.com, um die neuesten Nachrichten, Analysen und Live-Berichterstattung zur Formel-2024-Saison 1 zu erhalten.

Klassifizierung 2024 GP von Kanada

PNoLED TreiberTeamUhrzeitLapsGitterPkt
11Niederlande Max Verstappen
Österreich Red Bull01:45:47.92770
2
25
24Großbritannien Lando Norris
Großbritannien McLaren01:45:51.80670
3
18
363Großbritannien George Russell
Deutschland Mercedes01:45:52.24470
1
15
444Großbritannien Lewis Hamilton
Deutschland Mercedes01:45:52.84270
7
13
581Australien Oskar Piastri
Großbritannien McLaren01:45:58.12670
4
10
614Spanien Fernando Alonso
Großbritannien Aston Martin01:46:05.43770
6
8
718Kanada Lance Stroll
Großbritannien Aston Martin01:46:11.55270
9
6
83Australien Daniel Ricciardo
Italien Rennbullen01:46:16.59970
5
4
910Frankreich Pierre Gasly
Frankreich Alpine01:46:17.94870
15
2
1031Frankreich Esteban Okon
Frankreich Alpine01:46:18.24070
20
1
1127Deutschland Nico Hülkenberg
USA Haas01:46:18.75170
18
0
1220Dänemark Kevin Magnussen
USA Haas01:46:19.18070
14
0
1377Finnland Valtteri Bottas
Schweiz Sauber01:46:28.41470
17
0
1422Japan Yuki-Tsunoda
Italien Rennbullen01:46:40.62170
8
0
1524China Zhou Guanyu
Schweiz Sauber01:46:41.45569
19
0
DNF55Spanien Carlos Sainz
Italien FerrariKollisionsschaden52
12
0
DNF23Thailand Alex Albon
Großbritannien WilliamsKollisionsschaden52
10
0
DNF11Mexiko Sergio Pérez
Österreich Red BullAbgeschleudert51
16
0
DNF16Monaco Charles Leclerc
Italien FerrariTechnische40
11
0
DNF2USA Logan Sargeant
Großbritannien WilliamsAbgeschleudert23
13
0

Schnellste Runde: 1:14.856 min von Lewis Hamilton, Mercedes W15 (#44) in Runde 70 @209.730 km/h

Schnellste Sektorzeiten:

  • Sektor 1: 21.061 Sek. von Lando Norris mit dem McLaren MCL38.
  • Sektor 2. 23.671 Sek. von George Russell mit dem Mercedes W15.
  • Sektor 3: 29.890 Sekunden von Lewis Hamilton im Mercedes W15.
Ergebnisse des kanadischen F2024-GP 1
FP1 2024 Kanadischer F1-GP
FP2 2024 Kanadischer F1-GP
FP3 2024 Kanadischer F1-GP
Quali 2024 Kanada F1 GP
Startaufstellung 2024 Canadian F1 GP

✅ Check out Fotos vom kanadischen F2024-GP 1
✅ Check out F1-Meisterschaft 2024
✅ Auschecken F1 2024 Kalender

✅ Auschecken All Time F1-Treiber-Ranglisten
✅ Auschecken All Time F1-Treiberdatensätze
✅ Auschecken All Time F1-Team-Ranglisten


✅ Sehen Sie sich weitere Beiträge mit verwandten Themen an:

12 F1 Fan Kommentare zu “Rennbericht und Ergebnisse zum kanadischen F2024-Grand-Prix 1"

  1. Tommy

    OOOPS! Wieder einmal zeigen die Talente ihre Voreingenommenheit und Ignoranz. Seit Monaco schwadronieren die Analysten nur darüber, wie Red Bull und Max' Schreckensherrschaft ist vorbei und wie Ferrari, McLaren und Mercedes würden sich wahrscheinlich nicht einmal daran erinnern, dass es ein Team namens Red Bull und ein Fahrer namens Max. Es ist lustig, wenn sie darüber reden, dass Max nur 31 Punkte vor Leclerc liegt, dass sie anscheinend vergessen haben, dass Max und RB einen DNF hatten und in diesem Rennen 0 Punkte bekamen. Nun, jetzt hat Leclerc seinen eigenen DNF und ein Rennen ohne Punkte und Max hat jetzt einen Vorsprung von 56 Punkten vor ihm. Max könnte jetzt die nächsten 2 Rennen aussetzen und im schlimmsten Fall immer noch einen Vorsprung von 4 Punkten haben, wenn er zurückkommt. Ich bin sicher, dass sie am nächsten Rennwochenende wieder loslegen und über Randsteine ​​und Unebenheiten und Safety Cars reden werden, zusammen mit Wenns und Abers und ob dies oder das passiert ist ... Sie können es nicht ertragen, wenn RB und Max Punkte vor allen anderen gutmachen.

    • Shroppyfly

      In der Tat, schön, King George an der Spitze zu sehen, ok, er hat ein paar kleine Fehler gemacht, aber das zeigt, dass er alle Fähigkeiten hat, wahrscheinlich nur ein bisschen Rennen an der Spitze, Rustys

  2. Jere Jyrälä

    Guter Kampf an der Spitze mit Norris, der leider beim ersten Mal gegen SC verlor, aber was für ein Rennen von Sargeant, Perez und den Ferraris.
    Anfängerfehler der beiden Erstgenannten und von Sainz, bei denen Albon unschuldig zu beklagen war, kosteten Williams wertvolle Punkte.
    Ich bin überrascht, wie langsam Zhou im Rennen war. Schließlich wurde er von allen anderen verbleibenden Fahrern und sogar zweimal kurzzeitig vom Führenden überrundet.
    Tsunoda verschenkte eine höhere Punkteausbeute für Visa RB, was Alpine im Gegenzug Platz 8 in der Konstrukteurswertung einbrachte.

  3. Manxman

    Tolles Rennen zum Anschauen – wahrscheinlich das beste der Saison bisher. Nichts gegen Max, aber glücklicherweise einige Rennen an der Spitze, bei denen mehrere Teams im Rennen waren.

    Und an Ocon, Ricardo, Stroll, Sargent und die anderen Anwärter auf den Titel des „schlechtesten Teamkollegen“ verneigen sich vor der Größe von Perez.

  4. Shroppyfly

    Keine Panik, keine Panik, sobald Hannah ihren Kopf wieder gefasst hat, wird sie auf Sieg gehen, bringen Sie mich nicht zum Lachen, Lulu, die Retterin von Ferrari, glauben Sie mir, sie werden gut daran tun, diesen Vertrag zu zerreißen, weil ihre Röcke zu kurz sind oder so, schön, zwei Briten auf dem Podium zu sehen, also die Zukunft für Großbritanniens F2 challenge nicht die abgestumpfte Vergangenheit ala Laura, wie Tommy sagt, Rb immer noch zu Fuß die Meisterschaft, aber komm Checo, geh da rauf und unterstütze die Maxster

  5. Shroppyfly

    Lucy hat also satte 103 Siege auf ihrem Konto, was eine Menge ist, aber ist das auch so? Max hat 60, also hat er noch 39 Chancen, bevor es eine Regeländerung gibt, um diese Bilanz zu erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt wird er ungefähr 28 Jahre alt sein. Ich würde sagen, er wird 50 % dieser Rennen gewinnen, das heißt, er wird 80 Siege haben. Wie viele Jahre wird er brauchen, um die 103 zu übertreffen? Antworten bitte auf einer Postkarte …!

  6. Blo

    Bisher Stropy, 103. Er wird vielleicht nie wieder einen GP gewinnen, aber das bezweifle ich, besonders wenn Blondie zurückkommt. Scheiß auf die Fahrer, die Formel 1 war ohne Blondie nicht mehr dieselbe.

    • Shroppyfly

      Offensichtlich habe ich es mir anders überlegt, wieder Hannahs Lakai zu sein, entweder das oder sie wird nicht nach Italien ziehen.

      Es könnte sein, dass Maxster alle 39 gewinnt und ihr Siegesrekord so nah wie möglich an die Geschichte heranreicht.

      Bei all den jungen, hungrigen Fahrern wie Max, Sainz, Charlie, Chuck, Pastry Boy und King George glauben Sie doch nicht ernsthaft, dass es noch ein Rennen geben wird, oder ...!

Was ist deine Meinung zu F1-Fans?

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Bitte folgen Sie unseren Richtlinien für das Kommentieren.